Mögliches Event: 1. Leipziger Demystifikationsparty

Alles zu Events in und um Leipzig

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Benutzeravatar
Portitzer
Statistikcacher
Beiträge: 1937
Registriert: Montag 17. Januar 2005, 18:12
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4349
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Mögliches Event: 1. Leipziger Demystifikationsparty

Beitragvon Portitzer » Freitag 21. Mai 2010, 06:01

Selachoideus hat geschrieben:Ich finde Mysteries nicht alle schlecht. So war z.B. Quadrato D5 einfacher als mancher Multi mit D2-4...


Das mag für Dich zutreffen, aber Du solltest (das gilt übrigens auch für alle anderen) dabei das Alter eines Caches nicht vergessen.
Was vor 4 Jahren D5 war, kann heute unter Umständen eben zu D2 geworden sein.
Als Owner hat man da ein Problem. Senkt man den D-Wert, stimmt bei den "Frühfindern" die Statistik nicht mehr. Bliebe als einzige Alternative die Archivierung...

Gruß
Kurt
BildBildBild

JesterWr
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 11:04
Hobby: Cachen ;)
Postleitzahl: 4103
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Mögliches Event: 1. Leipziger Demystifikationsparty

Beitragvon JesterWr » Freitag 21. Mai 2010, 08:35

Allerdings gibt es viele Multis, wo man irgendeinen Buch gelesen oder Film geguckt haben muß, den der Owner superaffenstark findet, aber man selber nicht kennt oder nur mittelmäßig findet.


Damit greifst du mich ja quasi direkt auf. Wo ist denn das Problem wenn man ein Buch liest ? Ist z.b. Per Anhalter durch die Galaxis oder Indiana Jones unter deinem Intelligenzniveau ?

Ich habe den Jones nicht nur gewählt weil ich die Filme toll finde, sondern weil es einfach mit meinem späteren Beruf in Einklang steht. Ich könnte auch noch andere Mysteries legen...lasse es aber sein...um dir nicht noch einen Cache für deine Statistik madig zu machen...

Selachoideus

Re: Mögliches Event: 1. Leipziger Demystifikationsparty

Beitragvon Selachoideus » Freitag 21. Mai 2010, 09:27

JesterWr hat geschrieben:
Allerdings gibt es viele Multis, wo man irgendeinen Buch gelesen oder Film geguckt haben muß, den der Owner superaffenstark findet, aber man selber nicht kennt oder nur mittelmäßig findet.


Damit greifst du mich ja quasi direkt auf.


Nur nebenbei. Es gibt da noch viele andere Beispiele. Möchte jetzt hier aber keine Beispiele diskutieren.

JesterWr hat geschrieben:Wo ist denn das Problem wenn man ein Buch liest ?


Bei Indiana Jones und D. Adams die Wiederholung des Bekannten. Bei anderen Caches mangelnde Bekanntheit des Buches bzw. der Filme.

Viele Grüße

André

Selachoideus

Re: Mögliches Event: 1. Leipziger Demystifikationsparty

Beitragvon Selachoideus » Freitag 21. Mai 2010, 09:34

JesterWr hat geschrieben:Ich habe den Jones nicht nur gewählt weil ich die Filme toll finde, sondern weil es einfach mit meinem späteren Beruf in Einklang steht.


Das ist mir bekannt. Allerdings hatte ich immer den Eindruck, daß die Suche nach dem heiligen Gral oder irgendeinem Kristallschädel nicht viel mit seriöser, wissenschaftlicher Archäologie zu tun hat.

Viele Grüße

André

Selachoideus

Re: Mögliches Event: 1. Leipziger Demystifikationsparty

Beitragvon Selachoideus » Freitag 21. Mai 2010, 09:43

Portitzer hat geschrieben:
Selachoideus hat geschrieben:Ich finde Mysteries nicht alle schlecht. So war z.B. Quadrato D5 einfacher als mancher Multi mit D2-4...


Das mag für Dich zutreffen, aber Du solltest (das gilt übrigens auch für alle anderen) dabei das Alter eines Caches nicht vergessen.
Was vor 4 Jahren D5 war, kann heute unter Umständen eben zu D2 geworden sein.


War nur ein Beispiel. Bei einem Mystery von diesem Typ hat man keine Chance unterwegs an einer Station hängen zu bleiben, weil es keine Stationen gibt. Das ist in gewisser Hinsicht ein Vorteil gegenüber einem Multi, wo das eigentlich sehr häufig passiert.

Viele Grüße

André

PS: Quadrato archivieren fände ich nicht gut.

JesterWr
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 11:04
Hobby: Cachen ;)
Postleitzahl: 4103
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Mögliches Event: 1. Leipziger Demystifikationsparty

Beitragvon JesterWr » Montag 24. Mai 2010, 22:06

nicht viel mit seriöser, wissenschaftlicher Archäologie zu tun hat.


Das ist natürlich korrekt. Dennoch sind die Filme quasi für jeden Archäologen sowas wie Heiligtümer bzw. Kulturgut......wenn du verstehst was ich meine.

Mit realer Archäologie hat das so gut wie garnix zu tun. Obwohl ein wenig Abenteuer immer dabei ist.

phasmafreak
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 23. Januar 2010, 12:15
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4105
Land: Deutschland

Re: Mögliches Event: 1. Leipziger Demystifikationsparty

Beitragvon phasmafreak » Montag 31. Mai 2010, 14:00

Don´t feed the troll! Verdammte Axt wird geocachen jetzt auch von Tag zu Tag mehr Kindergarten? Hört auf mit den scheiß Mysterys die niemanden was bringen außer dem Owner. Back to the roots.... :shock:


Zurück zu „Leipziger Events“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste