Geocacher finden Heroin

Presseberichte, Sendezeiten, usw.

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Benutzeravatar
Spazierenmitziel
Cacher-Profi
Beiträge: 327
Registriert: Freitag 29. Februar 2008, 00:36
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Geocacher finden Heroin

Beitragvon Spazierenmitziel » Mittwoch 28. April 2010, 07:48

Portitzer hat geschrieben:Yeah, cool! Ich müsste auch mal wieder "geokodschn" gehen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: .

Gruß
Kurt


ja aber hast Du denn auch ein iPhone? Ohne gehts ja nicht... :lol: :wink: . Wenigstens ist diesmal Apple schuld...

Viele Grüße

Oli

P.S.: Fies, wenn die Nachrichten Spoilervideos senden ohne den Owner zu fragen...
Bild Bild Bild BildBild
Bild

Benutzeravatar
whiterabbit
Cacher-Profi
Beiträge: 772
Registriert: Samstag 23. Juni 2007, 23:31
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig

Re: Geocacher finden Heroin

Beitragvon whiterabbit » Mittwoch 28. April 2010, 12:05

Hamburg? Graben? Elbe? Fähranleger? Da brat mit einer einen Storch, den kennst du doch!
Bei diesem Cache handelt es sich um ein weiteres mystphi-Highlight, den sagenumwobenen Likedeeler Goldschatz.

Mehr Bilder des Einsatzes: http://tvr-news.de/detail2.asp?tpk=3826

Geocoaching :lol:
Dateianhänge
Goldschatz.jpg
Arrh, arrh...
Goldschatz.jpg (135.56 KiB) 1063 mal betrachtet
Follow the whiterabbit....
Offizieller und einziger GSV-Pixelhauben-Gewinner und -Träger 8)

Benutzeravatar
dol-fan
Cacher-Profi
Beiträge: 100
Registriert: Montag 7. Juli 2008, 18:00
Hobby: neben Geocaching, American Football (daher der Nickname) und Musik
Postleitzahl: 4277
Land: Deutschland

Re: Geocacher finden Heroin

Beitragvon dol-fan » Donnerstag 29. April 2010, 16:56

Ich nehme mal an das mit dem Vergraben war schon vor der entsprechenden Richtlinie so, also Bestandsschutz. Das führt aber vor Augen, dass die ein oder andere Richtlinie schon ihre Berechtigung hat. Es ist für Außenstehende sicher nicht möglich zu erkennen, dass es sich um was harmloses handelt.
Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind: Die menschliche Dummheit und das Universum. Wobei ich mir beim Universum noch nicht sicher bin.

Albert Einstein

Benutzeravatar
N@T
Cacher-Profi
Beiträge: 245
Registriert: Donnerstag 25. März 2010, 10:20
Hobby: Computer, Reisen, Fotografieren, Videoschintt, Geocaching
Postleitzahl: 4425
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01723436282
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Geocacher finden Heroin

Beitragvon N@T » Donnerstag 24. Juni 2010, 12:48

Um das eigentliche Thema mal wieder hervorzuholen:
Gestern ist es mir passiert, daß ich auch mal das "falsche Versteck" freigelegt habe. In der Nähe einer Station vom Rainmaker fand ich ein cachetypisch verstecktes Päckchen mit Nadeln und einer weißen Substanz in einer Filmdose(!). Das ganze paßte dummerweise auch noch so gut zur Cache-Story, daß ich zuerst noch nach der Beschreibung der Station gesucht habe, bevor mir wirklich klar wurde, was ich da in den Händen hielt :shock:

Letztlich gingen mir die gleichen Gedanken durch den Kopf, die Korallenfan hier schon mal gepostet hat:
Korallenfan hat geschrieben:ich würds da liegen lassen....sonst gefährdeste die nachkommenden Cacher!!! Überleg mal...wenn jemand das zeug grad holen will....und cacher da drin sind.....da is ärger vorprogrammiert.... wie mans macht macht man verkehrt!!


Wobei ich schon überlegt habe, einen Zettel zu hinterlassen, daß dieses Versteck nicht allzu gut gewählt ist und durchaus von spielenden Kindern aufgestöbert werden könnte!!!

Die Rainmaker-Station war ca. 15m weit entfernt und in genau der gleichen Art und Weise getarnt, die der Junkie-Cache...
BildBildBildBild

Benutzeravatar
Nilos
Cacher-Profi
Beiträge: 669
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 14:19
Hobby: GRFTY
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Socke

Re: Geocacher finden Heroin

Beitragvon Nilos » Donnerstag 24. Juni 2010, 14:37

Krasse Story!
Aber unser James B. nimmt doch kein Rauschgift! :)
Ich hätte das Pulver dem Wind übergeben. :roll:
Wäre bestimmt ein netter Abend für den Owner geworden. :twisted:

N*
Bild

Benutzeravatar
N@T
Cacher-Profi
Beiträge: 245
Registriert: Donnerstag 25. März 2010, 10:20
Hobby: Computer, Reisen, Fotografieren, Videoschintt, Geocaching
Postleitzahl: 4425
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01723436282
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Geocacher finden Heroin

Beitragvon N@T » Donnerstag 24. Juni 2010, 15:19

Nilos hat geschrieben:Krasse Story!
Aber unser James B. nimmt doch kein Rauschgift! :)

Richtig!
Soll ich´s lieber ins Final legen... :lol: :oops:

Übrigens war es eher fest und kristallin... kein Pulver.
Ich kenne mich da nicht so aus.
BildBildBildBild

Benutzeravatar
Spazierenmitziel
Cacher-Profi
Beiträge: 327
Registriert: Freitag 29. Februar 2008, 00:36
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Geocacher finden Heroin

Beitragvon Spazierenmitziel » Sonntag 27. Juni 2010, 09:14

...also ich plädiere da ja doch für die Polizei-Variante... Aber man sollte denen dann auch sagen, dass dort ein Cache liegt nicht dass sie die Stelle observieren und danach die halbe Geocaching-Community unter Überwachung steht weil sie vermeintlich dort Rauschgift gesucht haben :shock:

Viele Grüße

Oli / Spazierenmitziel
Bild Bild Bild BildBild
Bild

rstweb
Cacher-Profi
Beiträge: 350
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 12:21
Hobby: Geocaching ;-)
Postleitzahl: 4103
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig :-)

Re: Geocacher finden Heroin

Beitragvon rstweb » Sonntag 27. Juni 2010, 11:57

Und ich bin für Meinung drei: es kommt darauf an... (Sch**ß Liebliensspruch der Juristen :mrgreen: )
Wenn es in einem LP ist, würde ich eher von der Polizei abraten, nicht dass man dann noch wegen Hausfriedensbruch dran kommt. Aber bei frei zugänglichen Stellen stimme ich Oli vollkommen zu.

Anarchnophobia
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 4. Juni 2011, 14:04
Hobby: GC, Schach, Poker, Sommer
Postleitzahl: 4105
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01778346378
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Geocacher finden Heroin

Beitragvon Anarchnophobia » Montag 6. Juni 2011, 11:47

denke auch es kommt ein bisschen darauf an was man findet...

nen kleines Päckel graß oder Shit ist zur Eigenverwendung freigegeben :) (nur deswegen habe ich doch mit dem caschen angefangen :mrgreen: )

...nein ist natürlich noch nicht passiert. Generell finde ich sollte man da einfach sein Gewissen walten lassen um zu wissen was zu tun ist. glaub bei so nem großem heroinfund würd ich dann auch nen bissle zittrig und würde es lieber melden, zumal ich dafürauch keinen eigenbedarf habe :)


Aber vor ein paar Wochen am Scherbelberg (GC2PT9B, log) machten wir einen Fund, der GENAU auf die Cachebeschreibung passte, in der es hieß: wir suchen einen Metallbehälter der von grün überwuchert ist, darin dann der Cache. noch 20m von den Koordinaten entfernt, die aber strack den Berg hoch zeigten, fanden wir genau das wonach wir suchten, darin dann zwei große Einkauftüten, die doch recht schwer waren... ein blick hinein... nanu? magazine? eins rausgezogen... "junge reisen", mit einem sehr spärlich bekleidetem Knaben drauf. Davon war die Titelseite noch das harmloseste...

haben dann direkt die Polizei angerufen, die meinten "na das ist ja nun kein notfall, bringen Sie die Sachen halt mal vorbei", und da ich keine Lust hatte die nächsten Tage mit zwei Tüten voll Kinderpornozeuch durch die Stadt zu laufen haben wir das direkt noch am Abend übernommen. der fund wäre wohl "sehr relevant" und ich musste dann nochmal nachts zusammen mit den Bullen raus zum Fundort fahren zum Fotos machen etc... seit dem noch nichts weiter davon gehört. Soll aber wohl irgendwann mal eine Vorladung zwecks Zeugenaussage bekommen

Der Cache selber lag natürlich doch noch den Berg weiter hinauf und wurde dann noch geloggt *g*

naja, lange kann das zeugs da nich gelegen haben, die Tüten waren schon etwas löchrig, ne Woche davor hat es übelst geregnet, die Magazine waren aber noch alle in Ordnung... und der cache auch recht hoch frequentiert, hätten wir es nicht gefunden, dann bestimmt der nächste... den Bullen haben wir natürlich erzählt wobei wir das gefunden haben, mehr als Stirnrunzeln ob wir denn, wenn wir schon Nachts auf nem Müllberg herumkraxeln, wenigstens auch die richtige Dose gefunden haben gabs dazu aber nicht an Reaktion :)

MichiK
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 14. März 2009, 16:26
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4317
Land: Deutschland

Re: Geocacher finden Heroin

Beitragvon MichiK » Montag 6. Juni 2011, 17:49

Anarchnophobia hat geschrieben:haben dann direkt die Polizei angerufen, die meinten "na das ist ja nun kein notfall, bringen Sie die Sachen halt mal vorbei", und da ich keine Lust hatte die nächsten Tage mit zwei Tüten voll Kinderpornozeuch durch die Stadt zu laufen haben wir das direkt noch am Abend übernommen.


Darauf, so Zeug einzupacken und vorbeizubringen, würde ich mich nicht einlassen, es sei denn, die Herren in grün (jetzt blau) geben mir das schriftlich. Ähnlich sieht es bei Drogen aus. Man wird dann am Ende zwar (hoffentlich...) nicht wegen des Besitzes, der ja bereits strafbar ist, verurteilt, aber im Falle einer Kontrolle o.ä. ist "das habe ich zufällig gefunden und wollte es grade bei der Polizei abgeben" nunmal eine tausendfach gehörte Ausrede und dementsprechend folgt ggf. erstmal die vorläufige Festnahme mit allem drum und dran, bis die Angelegenheit geklärt ist. Mal ganz von dem Stress abgesehen vernichtet man durch Mitnahme des Materials ggf. noch Spuren auf diesem oder am Fundort, die für die Polizei von Interesse sein könnten.

Ich finde jetzt den Link nicht mehr, aber vor einigen Monaten ist ein Mann in Großbritannien wegen unerlaubten Waffenbesitzes angeklagt (und wenn ich mich richtig erinnere auch verurteilt) worden. Er hatte eine alte Waffe im Wald gefunden und wollte die da nicht einfach liegen lassen. Also hat er sie bei der Polizei abgegeben. Die Polizisten haben ihn für sein vorbildliches Verhalten gelobt und waren dennoch gezwungen, ein Verfahren gegen ihn zu eröffnen.

Heroin habe ich zum Glück noch nicht gefunden, aber im Wald bin ich schonmal über einige Hanfpflanzen gestolpert - die waren aber wenige Wochen später (und lange bevor sie reif zur Ernte waren) schon wieder weg.


Zurück zu „Geocaching in den Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast