Ich brauche mal fachmännichen Rat

Allgemeines zum Thema Geocaching

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Claudia Wieland
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 12. Mai 2013, 19:42
Hobby: in der Natur spazieren gehen
Postleitzahl: 4329
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Ich brauche mal fachmännichen Rat

Beitragvon Claudia Wieland » Sonntag 12. Mai 2013, 20:29

Hallo Ihr lieben Geocacher - ich habe mich soeben hier bei diesem Forum registriert, weil ich das Geocaching klasse finde. Habe das schon mal mit meinen Kollegen gemacht und nun möchte ich dies auch privat tun. Allerdings habe ich als Neue in der Runde so eingige Fragen:
1. ist es empfehlenswert sich ein GPS - Gerät zu kaufen? Welches würdet ihr empfhelen?
2. Wo bekomme ich die GPS - Daten her?
3. Sind die Touren dann auch etwas beschrieben, damit man sich in etwa daurauf einrichten kann was kommt?

Ich danke euch vorab schon mal sehr für eure Tipps und Hinweise.

Liebe Grüße Claudi

Der Wald-Pirat
Cacher-Profi
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 11. September 2011, 12:57
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: Ich brauche mal fachmännichen Rat

Beitragvon Der Wald-Pirat » Montag 13. Mai 2013, 01:23


Benutzeravatar
Rodemania&Lo
Geocacher
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 24. April 2013, 10:14
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4349
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01774149418
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Ich brauche mal fachmännichen Rat

Beitragvon Rodemania&Lo » Montag 13. Mai 2013, 06:48


Benutzeravatar
10/40
Cacher-Profi
Beiträge: 111
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 13:23
Hobby: Aquaristik, Geocaching
Postleitzahl: 4299
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01724568512

Re: Ich brauche mal fachmännichen Rat

Beitragvon 10/40 » Montag 13. Mai 2013, 08:22


Kolleje - M
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 19:11
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4105
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Ich brauche mal fachmännichen Rat

Beitragvon Kolleje - M » Montag 13. Mai 2013, 10:41

Vor über 2 Jahren wollte ich auch mal in dieses "Geocaching" hineinschnuppern, aber dafür extra so ein Gerät kaufen? Da fand ich es gut, dass der werte Kolleje-Eric da etwas fortschrittlicher ist als ich und son Apfeltelefon hatte. Damit wurden ruckzuck die ersten Dosen geholt und wir mit dem Virus infiziert. Kurze Zeit später kaufte man sich dann auch ein Oregon und ich wurde nicht enttäuscht. Seitdem bin ich ausschließlich damit unterwegs, bis auf letzte Woche als ich wegen einer Duselei mit dem Ausweichsmartphone der besseren Hälfte losmarschierte. Das ging zwar auch, war aber für mich mehr Krampf als Freude, weshalb ich ganz klar zu einem GPS-Gerät raten würde. Ich finde das viel komfortabler, über den schnellen Akkuverbrauch beim Eiphone war ich ja fast schon schockiert.
Dies setzt aber, wie oben schon erwähnt wurde, voraus, dass man sich mit den grundlegenden Dingen dieses Freizeitvergnügens erst einmal beschäftigt.

Claudia Wieland
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 12. Mai 2013, 19:42
Hobby: in der Natur spazieren gehen
Postleitzahl: 4329
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Ich brauche mal fachmännichen Rat

Beitragvon Claudia Wieland » Mittwoch 15. Mai 2013, 17:49

Vielen lieben Dank für eure Tipps und Hinweise. Ich werde das Pfingstwochenende nutzen und mich mal ausführlich mit den grundlegenden Regeln beim Geocachen befassen. Auf jeden Fall habt ihr mir schon viel weitergeholfen - Dankeschön dafür.
LG Claudi

Benutzeravatar
Pancake
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 11. April 2014, 14:09
Hobby: Geocaching!
Postleitzahl: 40477
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Ich brauche mal fachmännichen Rat

Beitragvon Pancake » Dienstag 15. April 2014, 16:52

Ich bin ja ebenso neu in der Welt des Geocaching, drum greife ich diesen Thread mal wieder auf.
Claudia Wieland, wofür hast du dich denn letzendlich entschieden?

Bei meiner ersten Geocaching-Tour hatte ich einen Bekannten dabei, er hatte nur sein Smartphone benutzt und das hat gut geklappt.
Ich denke, ein GPS Gerät muss es nicht unbedingt sein, die Smartphones haben so etwas ja integriert und da ich mir eh ein neues
Smartphoen gönnen wollte, werde ich es wahrscheinlich dabei belassen und mir eben ein gutes Smartphone auswählen.
Es muss natürlich gut für Outdoor geeignet sein und da fiel mir gleich das Samsung Galaxy S5 ins Auge.
Hat es sich vielleicht schon jemand zugelegt und kann meine positiven Eindrücke von dem Gerät bestätigen?
Ich würde es eh mit Vertrag kaufen wollen, da wäre es dann auch recht günstig, wie man von 1und1 sehen kann.
Also, vom preis wäre das für mich okay. Sicher könnte ich auch ein GPS Gerät in der Preisklasse kaufen, aber dann hätte ich ja noch immer kein Smartphone ;)

Was haltet ihr von dem Modell als Geocaching-Unterstützung?

Mordekain
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Montag 8. April 2013, 14:51
Hobby: Dosenpflücken
Postleitzahl: 4158
Land: Deutschland

Re: Ich brauche mal fachmännichen Rat

Beitragvon Mordekain » Freitag 20. Juni 2014, 08:13

Servus,

wir sind seit Anfang an mit Smartphone (S2) unterwegs - und möchten es nicht missen. Für beides gibt es Pro- und Kontras:

GPS-Gerät: robuster, VIEL weniger Akkuverbauch, genauer und schneller
Smartphone: immer aktuell, immer dabei, wesentlich einfachere Bedienung und mehr Funktionen, es ersetzt unterwegs viele Tools, man kann in den Logeinträgen stöbern, schnell mal den owner fragen...

Gerade für spontane Touren eigent sich ein Smartphone, den Apfel haben wir hierbei nicht ausprobiert, aber bei allem anderen liegen Phones mit Android klar vorn: dort kann man (wie bei einem GPS) ohne Internet Cachen, loggen, Offlinekarten laden,... Das Stromproblem haben wir mit den heute für <30€ erhältlichen Powerbänken gelöst.

Störend empfinde ich eigentlich nur die in schiwerigem Gelände sehr ungenauen Koordinaten und die ewige Zeit, bis man manchmal ein Signal bekommt. Die fehlende Robustheit (gibt's das Wort?) ist ein kleines Mango, aber nur bei wirklich heftigen Touren ein Problem (Smartphone steckt eh in einer Antishock Hülle).

Aus Touren mit GPS Besitzern und den Beobachtungen: Sie sind meist mit beidem unterwegs ... unsere Überlegung ist daher eher ein "preiswerteres" GPS, was per bluetooth ans Handy gekoppelt werden kann um die nervige GPS Suche zu verkürzen.

Ich hoffe das hilft etwas
Mordekain

Erwin Zimtstrulli
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 22:54
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4317
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Ich brauche mal fachmännichen Rat

Beitragvon Erwin Zimtstrulli » Freitag 4. Juli 2014, 19:35

Nabend,

aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass es zu Beginn nicht unbedingt ein GPS sein muss. Gerade in und um Leipzig klappt das Hereinschnuppern gut mit dem Smartphone.

Auch heute nutze ich es noch für spontane Cachtouren und zur Verwaltung.

Als das Smartphone zu ungenau wurde hatte ich zunächst mit einer GPS-Mouse aufgerüstet und war so mit OSM-Karte und Bluetooth mit äußerst geringem Akkuverbrauch unterwegs.

Die Robustheit und Genauigkeit des GPS-Gerätes möchte ich gerade bei langen Multis aber nicht mehr missen.

Versuch doch dich dem Thema Geocaching Schritt für Schritt zu nähern!


Zurück zu „Fragen, Anregungen und Hinweise“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste