Facharbeit

Allgemeines zum Thema Geocaching

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Tine93
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 9. August 2013, 16:57
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4643
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Facharbeit

Beitragvon Tine93 » Freitag 9. August 2013, 17:25

Hallo liebe Cacher,

ich habe jetzt das 13. Schuljahr begonnen. An meiner Schule ist es möglich, als sogenannte 5. Prüfungskomponente, eine Facharbeit zu schreiben.
Ich würde diese Möglichkeit gern nutzen und im Fach Geografie über Geocaching schreiben. Jedoch weiß ich noch nicht genau, wie ich das umsetzen soll. Es wird sehr streng darauf geachtet, dass man wirklich gar nichts aus dem Internet übernimmt. Also dass man sich eine Fragestellung überlegt, diese selbst untersucht, zustimmt oder verneint und belegt. Es muss wirklich etwas sein, worüber vorher noch keiner geschrieben hat. Die Arbeit müsste einen Umfang von min. 15 Seiten haben.
Vielleicht könnte man ja als Fragestellung nehmen: "Geocaching ein Trendsport? - Warum begeistert es immer mehr Menschen?". Man könnte dann auf die einzelnen Altersgruppen (Jugendliche, Erwachsene...) und ihre Beweggründe eingehen. Außerdem könnte man erwähnen, warum Geocaching auch für Menschen mit Behinderung geeignet ist. Des Weiteren könnte man aufzeigen in welchen Gebieten/an welchen Orten es besonders viele Caches gibt und woran das liegen könnte.
Für den Teil mit den Altersgruppen, müsste ich andere Cacher befragen. Ich weiß aber nicht, ob das online gut möglich ist und wie aussagekräftig das wäre.

Denkt ihr, das wäre umsetzbar und würde den Umfang ausfüllen? Oder wäre eine andere Fragestellung besser geeignet?

Über Tipps und Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Tine

Marco von der Parthe
Cacher-Profi
Beiträge: 54
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 01:27
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4668
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01786610175
Wohnort: Grimma

Re: Facharbeit

Beitragvon Marco von der Parthe » Sonntag 11. August 2013, 23:22

Solange es keine Doktorarbeit wird (die dann publiziert wird), warum nicht ?
Denn zusätzliche Werbung fänden viele Cacher (und auch ich) nicht so optimal zur Zeit.

Allerdings fände ich das Thema GC höchst interessant, wenn man es mal im Rahmen eines Psychologiestudiums beleuchtet :wink:

Was ich im Bereich Geografie als höchst interessanten Aspekt entdeckt habe, ist die Cachedichte in verschiedensten Ländern und Regionen der Erde
als Maßstab von Wohlstand, Lebensart ( ... und Dekadenz ... :shock: )
Auch die Verbreitung von Geocaching.com, den diversen anderen Konkurrenzplattformen und z.B. die Verbreitung von Travelbugs//Geokrets - sehr interessant.
Vor allem vor dem Hintergrund, dass in manchen etwas weniger reichen Ländern diese kostenlosen Alternativen eher verbreitet sind, in anderen nicht.

Dass es beim GC über alles, alles und aberalles Statistiken und Datenbanken gibt, eröffnet sehr viele Auswertungs- und Deutungsmöglichkeiten.
sei freundlich zu unfreundlichen Menschen, die brauchen's am meisten ;-)


Zurück zu „Fragen, Anregungen und Hinweise“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast