Spoiler auf Oregon und Co.

Hier dreht sich alles um die erforderliche Software

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Benutzeravatar
D1k74
Cacher-Profi
Beiträge: 673
Registriert: Dienstag 18. September 2007, 15:38
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4249
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01794656637
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig/Knautkleeberg
Kontaktdaten:

Spoiler auf Oregon und Co.

Beitragvon D1k74 » Samstag 18. September 2010, 05:30

Ich habe da ein kleines Programm entdeckt das wirklich toll funktioniert! In meinen Fall habe ich mir ein PQ aus GSAK erstellt damit die Spoilerbilder runter geladen das Programm gestartet ein wenig gewartet der POI Loader ging auf und fertig schon kann man die Bilder wie im Listing auf dem Gerät sehen ohne lange zu suchen echt spitze!

http://www.gummiseele.de/index.php?tools-cache2poifrosch

Tschau Eik
Bild
Bild

Relic Hunters DD
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2008, 15:59
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 1159
Land: Deutschland
Wohnort: Dresden

Re: Spoiler auf Oregon und Co.

Beitragvon Relic Hunters DD » Montag 20. September 2010, 07:45

Ich habe das Programm eine Weile verwendet. Funktioniert super.

Letztendlich bin ich aber wieder davon abgekommen, weil man die Spoiler-Bilder in POIs nicht vergrößern kann (Oder weiß jemand, wie das geht?). Spoilerbilder, die einen größeren Ausschnitt (z.B. im Wald) zeigen, sind damit in freier Wildbahn wirklich schlecht erkennbar.

Mittlerweile verwenden wir wieder SpoilerSync, SpoilerPrepare (drehen & beschriften) und anschließend noch ein Tool , um die Koordinaten in das Bild zu taggen. Damit hat man die Spoilerbilder dann im normalen Bildbetrachter und in der Karte an der aktuellen Position.

Arsos
Geocacher
Beiträge: 44
Registriert: Mittwoch 7. April 2010, 10:54
Hobby: Staubkörner zählen
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Spoiler auf Oregon und Co.

Beitragvon Arsos » Montag 20. September 2010, 14:28

Yup, Cache2Poi nutze ich auch. Das schöne ist, das man durchaus um die 10 000 Caches samt Bilder aufs GPS laden kann und das ganze nur knapp 25 MB umfasst. In der Praxis sind mir bisher noch keine Nachteile aufgefallen

Benutzeravatar
Geowuschel
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 29. Oktober 2010, 07:03
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 6110
Land: Deutschland
Wohnort: Halle

Re: Spoiler auf Oregon und Co.

Beitragvon Geowuschel » Dienstag 8. März 2011, 23:15

Ich wollte Spoilerbilder direkt als Fotos ins Oregon 450 laden. Um diese dort sinnvoll zu nutzen müssen sie ja georeferenziert sein. Das Programm spoilerprepare scheint im Internet nicht mehr downloadbar zu sein. Gibt es noch ein ähnliches Programm, um die Spoilerbilder als Stapel vorzubereiten und zu taggen.
VG geowuschel

Bild
Bild

Relic Hunters DD
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2008, 15:59
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 1159
Land: Deutschland
Wohnort: Dresden

Re: Spoiler auf Oregon und Co.

Beitragvon Relic Hunters DD » Mittwoch 9. März 2011, 07:44

"spoilerprepare" hab ich letztens auch nicht mehr zum Download gefunden, aber auf dem alten Rechner lag es noch. Kann ich dir schicken, wenn du mir eine E-Mail-Adresse PNst. Es ist aber m.E. nicht in der Lage, Bilder zu georeferenzieren. Dieses Tool verkleinert und dreht die Spoilerbilder und schreibt den Titel in einen schwarzen Rand.

Für die Georeferenzierung gibt es GPSAdd von den Machern von Spoilersync (http://www.anode.plus.com/spoilersync/).

An GPSAdd störte mich aber, dass man es nicht über eine Kommandozeile parametrisieren konnte (wichtig für "automatischen" Start aus GSAK) und dass es ziemlich langsam ist. Für diesen Zweck habe ich mir schnell ein eigenes Tool auf Basis von .NET-Framework gestrickt.


Zurück zu „Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste