Iphone-Apps

Hier dreht sich alles um die erforderliche Software

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Anarchnophobia
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 4. Juni 2011, 14:04
Hobby: GC, Schach, Poker, Sommer
Postleitzahl: 4105
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01778346378
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Iphone-Apps

Beitragvon Anarchnophobia » Sonntag 5. Juni 2011, 15:57

moin

an die Ei-Cacher unter euch: welche Apps benutzt ihr, mehr oder weniger regelmäßig?

bei mir sind installiert
  • Die offizielle GC-App
    ...die aber kaum genutzt wird, es sei denn ich lande irgendwo unvorbereitet und will mal guggen ob was in der Nähe liegt. Obwohl die App mittlerweile auch GPX bzw Pocket Queries recht gut handeln kann fehlen mir da einfach zu viele Sachen drin, wie selber neue Wegpunkte erstellen/berechnen lassen zu können...

  • Geosphere
    wunderbares und wahnsinnig komplexes Programm, womit ich eigentlich fast alles mache. Kann queries, läd dabei auch alle Bilder mit in die Beschreibung, eigene Wegpunkte, fieldnotes, Dropbox/GMail unterstützung, GPX files wieder exportierbar, und und und. da bleiben kaum wünsche offen... nur leider durch die noch nicht freigegebene GC-Api keine "richtige" Anbindung an den online-bestand von GC, also loggen direkt vor Ort geht nicht (aber die fieldnotes lassen sich eben bequem auf GC hochladen und dann schreibt man eben zuhause seine Logs)

  • GC Buddy
    ein schönes Tool für komplexere Multis. Man kann sich alle infos (A, B, C....) eintragen, und die Formeln zu weiteren Wegpunkten/Finale via copy paste aus diesen Werten errechnen lassen. So schön das eigentlich ist, so wenig nutze ich es mittlerweile, weil das Gefrickel bis man mal den Cache aus dem Netz ins Programm geladen hat derzeit nicht so tolle ist. Besserung ist mit der offenen GC-Api aber versprochen.

  • MotionX GPS
    mein lieblings-GPS. kann GPX Files einlesen, hat ALLE Karten drinnen (google, Bing, OSM...) die einfach unschaltbar und auch offline verfügbar sind, der Kompass lässt sich zwischen GPS Kompass und Magnetisch oder einem mischmasch aus beidem umschalten und ist damit der brauchbarste wo gibt, dazu gibts wikipedia aus unmliegenden Sehenswürdigkeiten, Wegtracking, und und und. Allerdings keine GC Anbindung, mein Weg ist also der dass wenn ich eine bessere Navigation brauche das GPX aus Geosphere an MotionX schicke...

  • iGCT
    das geocaching-Toolkit. hat so spielereien wie decrypten, Koordinaten umrechnen, römische zahlen umrechnen, quersummen bilden, wörter/buchstaben zählen, etc. Gut es dabei zu haben, aber arg seltenst in Gebrauch...

  • ferner laufen...
    Googleearth (muss ma nix zu sagen), Compass Go...

soweit :)

Anarchnophobia
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 4. Juni 2011, 14:04
Hobby: GC, Schach, Poker, Sommer
Postleitzahl: 4105
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01778346378
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Iphone-Apps

Beitragvon Anarchnophobia » Freitag 23. September 2011, 13:49

dank der überwältigenden Ressonanz in diesem Thread ( :D ) hab ich mir mal die Mühe gemacht und das Thema ein bisschen ausgeführt
--> Geocaching mit dem Iphone

Benutzeravatar
Steppentritt
Cacher-Profi
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2005, 12:56
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4357
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig- Mockau

Re: Iphone-Apps

Beitragvon Steppentritt » Freitag 23. September 2011, 15:10

Ich habe zwar ein Iphone, aber wir cachen mit dem Oregon450.
Die Akkulaufzeit ist nicht so berühmt und das Iphone ist auch nicht so handlich.
Liebe Grüße
In diesem Leben ist jeder mutig, der nicht aufgibt.
(Paul McCartney*1942)

Benutzeravatar
Korallenfan
Cacher-Profi
Beiträge: 950
Registriert: Montag 25. Februar 2008, 18:04
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4416
Land: Deutschland
Wohnort: Markkleeberg/Wachau
Kontaktdaten:

Re: Iphone-Apps

Beitragvon Korallenfan » Freitag 23. September 2011, 16:21

Tja und wir cachen ebenfalls mit dem Oregon, das Iphon benutzen wir nur zum Listing lesen und Fieldnote hochladen! Oder aber auch Spoiler anschauen...

LG M&M
Bild Bild
Bild

js333
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 28. August 2011, 21:07
Hobby: GeoCaching und andere interessante Sachen
Postleitzahl: 4178
Land: Deutschland
Jokertelefon: 015158784619
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Iphone-Apps

Beitragvon js333 » Samstag 24. September 2011, 21:48

Ich bin ein überzeugter IPhone Cacher mit der original Groundspeak App und habe selbst gar kein anderes Navi (außer im Auto).
Auch die Tool-Apps: iGCT, GPS MotionX und MyGeoTools nutze ich. Habe sogar mit der Wherigo App schon einen Wherigo gemacht, war aber nicht sonderlich zuverlässig.
Im letzten Jahr ist dann noch das IPad dazugekommen um ein großeres Bild zu haben, hier nutze ich dann die normale Internetseite von Geocaching.com und GoogleMaps.
Wenn wir zu zweit unterwegs sind dann haben wir noch ein Garmin dabei und das ist dann eine ideale Kombination.

Wo ich zur Zeit Probleme auf dem IPad habe ist bei der Darstellung der Cachesymbole in der neuen Kartendarstellung.
Hat jemand hier ähnliche IPad-Erfahrungen oder sogar eine Lösung?

iGruß von js333

*CacheMeIfYouCan*
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 9. Juli 2011, 19:49
Hobby: Geocachen ^^, lesen, Musik hören
Postleitzahl: 4683
Land: Deutschland

Re: Iphone-Apps

Beitragvon *CacheMeIfYouCan* » Montag 26. September 2011, 13:27

Die offizielle GC-App
...die aber kaum genutzt wird, es sei denn ich lande irgendwo unvorbereitet und will mal guggen ob was in der Nähe liegt. Obwohl die App mittlerweile auch GPX bzw Pocket Queries recht gut handeln kann fehlen mir da einfach zu viele Sachen drin, wie selber neue Wegpunkte erstellen/berechnen lassen zu können...


Neue Wegpunkte erstellen kann man aber mit der App.

Anarchnophobia
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 4. Juni 2011, 14:04
Hobby: GC, Schach, Poker, Sommer
Postleitzahl: 4105
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01778346378
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Iphone-Apps

Beitragvon Anarchnophobia » Dienstag 27. September 2011, 13:11

jup, aber keine projektionen (also sowas wie "laufe 270m in 234°")...


Zurück zu „Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste