Macro-Programmierung

Alles über GSAK

Moderatoren: bastfloh, Portitzer, Spazierenmitziel

rstweb
Cacher-Profi
Beiträge: 350
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 12:21
Hobby: Geocaching ;-)
Postleitzahl: 4103
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig :-)

Macro-Programmierung

Beitragvon rstweb » Mittwoch 8. September 2010, 21:43

Hallo ihr,

hat zufällig jemand von euch Ahnung mit der Macro-Programmierung von GSAK? Ich komme gerade bei einer eigentlich einfachen Angelegenheit nicht weiter.
Ich habe eine Variable (String), die auch Zeilenumbrüche enthält. Diese Variable soll an den Zeilenumbrüchen gesplittet werden. Nur leider will GSAK nicht so, wie ich will ^^
Vielleicht kann jemand von euch helfen?

Ich danke schon jetzt vielmals!

viele Grüße

René

Benutzeravatar
Portitzer
Statistikcacher
Beiträge: 1937
Registriert: Montag 17. Januar 2005, 18:12
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4349
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Macro-Programmierung

Beitragvon Portitzer » Donnerstag 9. September 2010, 05:37

Hm, als ich vor vielen Monden mal an einem Macro gebastelt habe, hatte ich ein ähnliches Problem.
Wo klemmts denn? Beim Erkennen des Umbruchs oder dem Trennen selbst?
Ich guck mir mein Macro mal an, vielleicht kommt ne Erinnerung wieder hoch ;-)

Gruß
Kurt
BildBildBild

Benutzeravatar
Portitzer
Statistikcacher
Beiträge: 1937
Registriert: Montag 17. Januar 2005, 18:12
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4349
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Macro-Programmierung

Beitragvon Portitzer » Donnerstag 9. September 2010, 05:59

So, habe gerade mal geguckt.
Bei mir ging es seinerzeit darum, die Zeilenumbrüche und Sonderzeichen rauszufiltern.
CR und LF habe ich als erstes in eine Variable gepackt:

Code: Alles auswählen

$lf=chr(10)
$cr=chr(13)


Damit konnte ich sie dann per replace aus dem String filtern und durch Leerzeichen ersetzen.

Vielleicht hilft Dir nun folgendes weiter:

Code: Alles auswählen

Extract(sInputString, sDelimiter, nFieldNumber) : string

This function will allow you to extract text from a delimited string. For example:

SET $Data = "Apple;Pear;Orange"
SET $Fruit = Extract($Data, ";", 2)
Now $Fruit = "Pear"

Note: sDelimiter can be a string of any length - not just one character as per the example (new in version 6.0)



Gruß
Kurt
BildBildBild

rstweb
Cacher-Profi
Beiträge: 350
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 12:21
Hobby: Geocaching ;-)
Postleitzahl: 4103
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig :-)

Re: Macro-Programmierung

Beitragvon rstweb » Donnerstag 9. September 2010, 12:56

Hallo Kurt,

vielen Dank! Beim Zeilenumbruch hat es leider nicht geklappt, aber ich musst später noch einen String beim Zeichen | splitten und da waren deine Infos sehr hilfreich.
Ich habe mich vorerst eines recht komplexen Workarounds bedient, aber nur weil ich verzweifelt war und weiter voran kommen wollte. Ich werde nochmal mit deinem Ansatz testen, sobald das eigentliche Macro fertig ist und hoffentlich klappt es doch noch (irgendwann).

Ich bin aber jetzt auf ein lustiges Problem gestoßen:
FILECOPY funktioniert im FROM-Parameter auch mit WildCards. Soweit so gut, aber wenn ich den Befehl mit WildCard ausführe, dann verschiebt er mehr als nur die eigentlich zu verschiebenden Dateien. Beim Einladen der PQs in die Datenbank funktioniert hingegen die WildCard genauso, wie sie soll :D Ich glaube, das ist ein Bug in GSAK ;-)

Viele Grüße

René

rstweb
Cacher-Profi
Beiträge: 350
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 12:21
Hobby: Geocaching ;-)
Postleitzahl: 4103
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig :-)

Re: Macro-Programmierung

Beitragvon rstweb » Donnerstag 16. September 2010, 09:35

Der Vollständigkeit halber möchte ich noch erwähnen, dass FILECOPY mit wildcards in der aktuellen Beta-Version 7.7.3.22 problemlos funktioniert.
Ich muss noch ein paar Optimierungen am Macro vornehmen und dann werde ich es sicherlich hier vorstellen.

Bis dahin!

Viele Grüße und nochmal Danke an Portitzer!


Zurück zu „GSAK - FAQ“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste