Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Fragen zu GPS-Empfängern und allem, was mit der technischen Ausrüstung zu tun hat

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Katha+Harold
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:08
Hobby: GC ;)
Postleitzahl: 4129
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon Katha+Harold » Freitag 18. November 2011, 09:17

Tja was soll man sagen, langsam wird es einfach Zeit für nen richtiges GPS.

Wir haben jetzt schon fast unseren 300. Logg und nutzen immer noch das Handy (HTC Desire HD). Es leistet zwar gute Arbeit, jedoch ist der Akku auf langen Touren immer ein Problem. Desweiteren stoßen wir bei Auslandsaufenthalten einfach an die Grenzen (Datenroaming is teuer). So geschehen letztes Wochenende wo spontan ein Trip nach Polen stattfand und wir sehr gerne ein paar Dosen geborgen hätten. Im März gehts dann nach Indonesien und obwohl die Prepaidkarten fürs Internet dort spottbillig sind möchte ich ungern im Urwald mit meinem Telefon rumrennen sondern eher ein robustes GPS dabei haben.

Weinachten steht zwar vor der Tür jedoch möchte ich nicht unbedingt 400€ für ein Gerät ausgeben. Wichtig wäre mir eine zuverlässige Navigation, lange Akkulaufzeit, Robustheit und nen guten Speicher damit man nicht ständig Caches neu aufspielen muss und ich sag mal 150 Caches drinhaben kann. (Kann man eigentlich Hints lesen im GPS).

Wir sind da absolute Neulinge auf dem Gebiet, aber es ist nun einfach mal an der Zeit bevor wie endlich auch unsere erste Dose verstecken.
BildBild

FenaGrom
Cacher-Profi
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 17:34
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon FenaGrom » Freitag 18. November 2011, 10:14

Hallo,

Katha+Harold hat geschrieben:Wichtig wäre mir eine zuverlässige Navigation

- also ich bin mit einem Garmin Oregon 450 unterwegs und sehr zufrieden mit der Genauigkeit
- ich empfinde die Bedienung auch als sehr intuitiv im Vergleich z.B. zu einem Magellan, das ich mal gesehen habe

Katha+Harold hat geschrieben:lange Akkulaufzeit

- ich nutze Sanyo Eneloops und bei Auslastung halten sie dann schätzungsweise 15 Stunden

Katha+Harold hat geschrieben:Robustheit

- hmm, halbwegs robust ist es schon, runterwerfen würd ich es trotzdem nicht wollen :wink: - ich denke, auf diesem Gebiet gibt es besseres
- soweit ich weiß, gibt es aber auch eine Schutztasche

Katha+Harold hat geschrieben:nen guten Speicher damit man nicht ständig Caches neu aufspielen muss und ich sag mal 150 Caches drinhaben kann

- laut Garmin passen bis zu 5.000 Caches drauf
- ich habe permanent ca. 1.500 Caches drauf in meinem erweiterten Homezone-Bereich - man weiß ja nie, wo man spontan hinkommt
- per Pocket Query werden diese dann ca. wöchentlich aktualisiert, so dass man auch immer die aktuellen Daten drauf hat

Katha+Harold hat geschrieben:Kann man eigentlich Hints lesen im GPS

- ja, außerdem gibt's die 5 letzten Logs
- mit diversen Tools kann man auch Spoilerbilder draufpacken

Topo habe ich keine mitgekauft, sondern nutze routingfähige Karten von OpenStreetMaps (die Karten gibt es dann auch landesweise). Das hat auch z.B. im Urlaub super geklappt (ich finde das generell ungemein praktischer als eine Papierkarte - auf Papier sieht man immer nicht, wo man gerade ist :mrgreen: ).

Katha+Harold
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:08
Hobby: GC ;)
Postleitzahl: 4129
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon Katha+Harold » Freitag 18. November 2011, 10:34

Danke erstmal für die schnelle Antwort. Das Gerät ist natürlich mit ~300€ schon ganz schön kostenintensiv, klingt aber alles soweit super. Wie sieht es mit Spritzwasserschutz aus, kann man das auch bei Regen bzw feuchtem Wetter verwenden?

Die Caches lädt man per Datenkabel drauf und dann aktualiserien die sich von alleine oder muss man das dann (zB wöchentlich) manuell tun?

Für das Spoilerbild und mehr logs kann man dann ja noch das Handy mitnutzen...zumindest im Inland.
BildBild

FenaGrom
Cacher-Profi
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 17:34
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon FenaGrom » Freitag 18. November 2011, 13:10

Regentropfen im allgemeinen waren bei mir bisher kein Problem. Laut Wikipedia kann man es zeitweise auch untertauchen (IPX7). Die Anschlussstellen sind durch einen Gummiabschluss auch geschützt.
Aktualisierung mache ich manuell (runterladen des Queries, rüberziehen aufs Oregon). Da wissen die Experten hier vielleicht mehr, ob sich das automatisieren lässt.

Edit:
Ein Cacherkollege hat das Oregon 300. Nennenswerte Unterschiede sind: kleineres Display (und merklich geringere Auflösung), keine Bilder, keine Wherigos, weniger Caches und Wegpunkte, längere Akkulaufzeit.
Gerade, wenn ihr ein Smartphone habt, um Spoiler anzuzeigen und evtl. sogar Wherigos zu machen, ist das vielleicht eine günstigere Alternative. Für mich waren die Größe des Displays und der Mangel an einem Smartphone Gründe für die größere Variante.

Benutzeravatar
El_Rolfo
Cacher-Profi
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 5. November 2005, 20:01
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 7985
Land: Deutschland
Wohnort: Elsterberg

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon El_Rolfo » Freitag 18. November 2011, 16:42

FenaGrom hat geschrieben:.......
Ein Cacherkollege hat das Oregon 300. Nennenswerte Unterschiede sind: kleineres Display (und merklich geringere Auflösung), keine Bilder, keine Wherigos, weniger Caches und Wegpunkte, längere Akkulaufzeit.
Gerade, wenn ihr ein Smartphone habt, um Spoiler anzuzeigen und evtl. sogar Wherigos zu machen, ist das vielleicht eine günstigere Alternative. Für mich waren die Größe des Displays und der Mangel an einem Smartphone Gründe für die größere Variante.


Diese Aussage ist definitiv falsch. Das Oregon300 kann WIG-Caches.

Vielleicht hilft dir das weiter, hier werden Garmin-Geräte verglichen:

http://www.navigation-professionell.de/ ... te-teil-1/
http://www.navigation-professionell.de/ ... te-teil-2/

oder das hier, wenn es auch andere Anbieter sein dürfen:

http://www.navigation-professionell.de/ ... s-geraete/

Gruss Rolf
BildBildBild

FenaGrom
Cacher-Profi
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 17:34
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon FenaGrom » Freitag 18. November 2011, 17:26

El_Rolfo hat geschrieben:Das Oregon300 kann WIG-Caches.

Sorry. Mein Fehler. Der Bekannte hat das Garmin Dakota 20...

dafi87
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 22:31
Hobby: Geocaching, Munzee
Postleitzahl: 9126
Land: Deutschland

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon dafi87 » Freitag 18. November 2011, 23:55

Falls ihr bei einem Outdoorgerät nicht unbedingt einen Touchscreen möchtet, schaut euch mal das Garmin GPSMAP 62s an. Wir sind damit absolut zufrieden.
Nur WIG kann es nicht. Dafür nehmen wir das Smartphone.

maxsvater
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 10. Juli 2011, 10:46
Hobby: geocaching
Postleitzahl: 4329
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01602724190
Funke mit zum Cachen: Nein
Kontaktdaten:

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon maxsvater » Samstag 19. November 2011, 20:38

Auch ich kann das Garmin GPSMap 62s nur empfehlen.... Ich bin bestens mit OSM Karten unterwegs. Auch wunderbar zu händeln, wenn ihr Paperless cachen wollt.
Ich bin ein " Drücker", ich brauche Tasten am Gerät.
Chirp geht auch...

Für weitere Fragen bin ich offen..

Grüße maxsvater
Bild

Katha+Harold
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:08
Hobby: GC ;)
Postleitzahl: 4129
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon Katha+Harold » Montag 21. November 2011, 08:14

Hmm also der Kostenpunkt wird wohl sdchon so um die 400 liegen wie ich sehe wenn man ein ordentliches Gerät haben möchte.
BildBild

Benutzeravatar
Ghanaer77
Cacher-Profi
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 4. August 2010, 07:17
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon Ghanaer77 » Dienstag 22. November 2011, 08:21

FenaGrom hat geschrieben:Hallo,
Katha+Harold hat geschrieben:Robustheit

- hmm, halbwegs robust ist es schon, runterwerfen würd ich es trotzdem nicht wollen :wink: - ich denke, auf diesem Gebiet gibt es besseres
- soweit ich weiß, gibt es aber auch eine Schutztasche


Mein Oregon 450 ist mir jetzt schon 2x während des Radfahrens 'abgehauen' und so richtig über Leipzigs Straße geschlittert. Bis auf ein paar Kratzer kann ich keine weiteren Schäden vermelden und das ohne Schutzhülle! (Mein Beitrag zur Robustheit :D )
Grüße vom Ghanaer!

Benutzeravatar
D1k74
Cacher-Profi
Beiträge: 673
Registriert: Dienstag 18. September 2007, 15:38
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4249
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01794656637
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig/Knautkleeberg
Kontaktdaten:

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon D1k74 » Dienstag 22. November 2011, 15:43

Es kommt immer drauf an was das Gerät können soll und natürlich was ihr ausgeben wollt! Die Oregon Reihe gibt es neu nur noch ab dem 450 das sind leider auch die einzigen die Wherigo können da bekommt man für ca.285€ Höhenmesser Kompass Touchscreen bis zu 5000 Caches aufs gerät Kartendarstellung entweder von gekauften Karten oder OSM die Listings auf dem Gerät angezeigt und Spoilerbilder

Es geht aber auch Billiger wobei das Top Modell der neuen eTrex geräte auch schon 235€ kostet aber mit 25stunden am längsten hält

Und natürlich die GPSmap Serie wo man beim 62s einsteigen sollte für ca.308€

Die letzten zwei Serien werden dann über tasten bzw kleinen Joystick bedient können aber alle Listings anzeigen Bilder Karten und haben gute Empfänger. Man kann natürlich auch mehr ausgeben und erhält dann sogar noch ne Kamera im GPS gerät oder das große Montana mit 4Zoll Display.

Ich persönlich bräuchte keine Kamera wollte gerne Wherigo´s machen und bin darum beim Oregon 450 gelandet. Mein 3 Gerät nach einen Uralt GPS und einen eTrex (dem vorgänger) mit dem ich auch sehr zufrieden war.

Tschau Eik
Bild
Bild

framo197
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 2. Januar 2009, 20:38
Hobby: cachen
Postleitzahl: 4435
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01781616321
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Schkeuditz

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon framo197 » Sonntag 4. Dezember 2011, 20:53

Hallo

ich habe gerade beim stöbern ein Gerät von Medion gefunden:

http://www.medion.com/de/electronics/pr ... gn=Rondell

kennt einer schon das Teil oder weiß etwas ?

Noch einen schönen 2. Advent

Benutzeravatar
Ghanaer77
Cacher-Profi
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 4. August 2010, 07:17
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland

Re: Auf der Suche nach einem GPS Gerät.

Beitragvon Ghanaer77 » Dienstag 6. Dezember 2011, 13:21



Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast