Oregon 600 & 650

Fragen zu GPS-Empfängern und allem, was mit der technischen Ausrüstung zu tun hat

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Benutzeravatar
kwc_hero
Cacher-Profi
Beiträge: 63
Registriert: Dienstag 21. Dezember 2010, 21:11
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4651
Land: Deutschland
Jokertelefon: 015150406081

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon kwc_hero » Sonntag 19. Mai 2013, 16:42

Das bei voller Sonneneinstrahlung.
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg (26.73 KiB) 7782 mal betrachtet

Benutzeravatar
D1k74
Cacher-Profi
Beiträge: 673
Registriert: Dienstag 18. September 2007, 15:38
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4249
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01794656637
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig/Knautkleeberg
Kontaktdaten:

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon D1k74 » Montag 20. Mai 2013, 11:12

Spielst du deine Caches schon im GGZ Format auf? bzw nutzt du GSAK?
könntest du mal hier: die GPX Datei aufspielen und mir mal ein Bild schicken wie das angezeigt wird auf dem 600er ! Wenn du Waymarking noch nicht kennst ist der selbe Login wie auf GC

Danke Eik


PhunkyNipple
Cacher-Profi
Beiträge: 215
Registriert: Dienstag 4. September 2007, 13:22
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4442
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01638522369
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 02
Wohnort: Soggsn

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon PhunkyNipple » Montag 20. Mai 2013, 12:35

Jetzt noch eine kleine Zusammenfassung nach einer etwas längeren Radtour mit dem Oregon 600:
Die Ablesbarkeit ist in allen Situationen gut, mitunter muss man Ablesewikel anpassen, ich hatte eine matte Folie drauf.
Die Bedienbarkeit ist ok, aber nicht gut genug, da ich hier oftmals Sachen beim Wischen ausgelöst hatte, die ich nicht wollte.
Die Akkulaufzeit mit Eneloops 1st Gen sind glatt 7 Stunden. (3 Sätze, jedesmal 7Stunden, Routing aktiv, 90% reines GPS, 10% GPS+Glonass)
Der Empfang ist gleich bzw. etwas schlechter als beim Oregon 300. Mit Glonass wurde der Empfang gefühlt noch schlechter, bzw. nicht besser.
Ich denke, das ist ein Zeichen von Trägheit bzw. schlechter Performance. Mit zunehmender Tracklänge wurden die Reaktions- bzw. Updatezeit nach dem Abbiegen immer länger. Das heißt, wenn man einen Abbiegepunkt passiert hat, dauert es eine Zeit X bis die aktuelle Position wieder aktualisiert wird. Diese Zeit wurde mit zunehmender Tracklänge immer größer und dauerte dann schon einmal eine halbe Minute oder mehr.

Also denke mal, das Gerät hat Potential, aber an der Firmware muss definitiv noch geschraubt werden.

Der Umstieg von O300 auf O600 ist ok.
Da der O450 ja bereits "angeblich" ein verbessertes Display zum O300 haben soll, lohnt es sich dort wahrscheinlich eher nicht.
______________
Grüße,
PhunkyNipple :-)


PhunkyNipple
Cacher-Profi
Beiträge: 215
Registriert: Dienstag 4. September 2007, 13:22
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4442
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01638522369
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 02
Wohnort: Soggsn

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon PhunkyNipple » Montag 20. Mai 2013, 12:39

Noch als Ergänzung:
Ich hatte 3 oder 4 Abstürze, einfach so während der Navigation.
______________
Grüße,
PhunkyNipple :-)


PhunkyNipple
Cacher-Profi
Beiträge: 215
Registriert: Dienstag 4. September 2007, 13:22
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4442
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01638522369
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 02
Wohnort: Soggsn

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon PhunkyNipple » Sonntag 26. Mai 2013, 16:06

Jetzt nochmal ein kurzes Update nach der heutigen, kleinen Regenradtour:

Das Oregon 600 ist ein Schönwettergerät.

Es ist bei Regen unbrauchbar,
da sich die Bedienung quasi "verselbständigt".

Das ist wohl der Nachteil des kapazitiven Displays.


VG.
______________
Grüße,
PhunkyNipple :-)


Troans Gefolge
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 16:30
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4275
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon Troans Gefolge » Donnerstag 13. Juni 2013, 16:06

Alle, die es interessiert: am 29. Juni (samstag) gibt es im tapir eine Aktion zu den neuen Oregons. Ein Garminmitarbeiter ist Vorort und es können hier Fragen gestellt und Geräte ausprobiert werden. Das ganze ist (natürlich) kostenlos. Wen es interessiert hier der link zu mehr infos: http://www.tapir-store.de/infocenter/ta ... xperience/.

compiprofi
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 18:21
Hobby: GC, Tanzen, Wandern, Modellbau
Postleitzahl: 99425
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon compiprofi » Sonntag 16. Juni 2013, 19:00

Mit dem 650 und zum Vergleich dem 450 haben wir jetzt zwei Touren gemacht.
Fazit: Wir haben noch extrem viel Nacharbeit seitens Garmin zu erwarten, sonst ist der Oregon 650 Schrott.
- Der Karabiner ist so befestigt, daß man zum Einstecken des USB Kabels den Karabiner abmachen muß.
- Zum Fotografieren muß das Band des Karabiner max. weggedrückt werden.
- Der senkrechte USB Anschluß behindert den Betrieb mit externer Stromversorgung und das "Liegen auf dem Rücken".
- Was es mit dem Akkupack auf sich hat, wußten wir ja. Nur hat man die beiden Akkus zusammengeklebt, da ist schon einige Kraft zum Einlegen und Entnehmen im Vergleich zu einzelnen Zellen notwendig.
- Insgesamt hat das Gerät ein zappeliges Eigenleben. So toll wie das Display ist, die Empfindlichkeit ist Mist. Wenn man das Gerät am Gürtel trägt und dieses die Jacke berührt oder - wie Phunkynipple geschrieben hat, beim Regen - dann wird man schnell nervös, weil man nicht mehr weiß, wer diese jetzigen Einstellungen gemacht hat.
- Wir hatten heute nach zwei Stunden acht Abstürze.... Dabei mußten wir die Batterien entnehmen, es ging nichts mehr.
- Gefundene Caches sind - warum auch immer - von der Karte verschwunden.
- Ich habe keine Möglichkeit gefunden, auf der Karte zwei statt vier Anzeigefelder zu configurieren.
- Das geht mit vielen Kleinigkeiten, die bei den Vorgängern gut waren, so weiter.

Das alles mutet an, als hätte es niemand richtig getestet.

Benutzeravatar
Korallenfan
Cacher-Profi
Beiträge: 950
Registriert: Montag 25. Februar 2008, 18:04
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4416
Land: Deutschland
Wohnort: Markkleeberg/Wachau
Kontaktdaten:

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon Korallenfan » Dienstag 18. Juni 2013, 04:50

Uie juiejuie....wir hatten beim Event in Thalheim auch ein 600er in der Hand. Nur kurz....das einigste was ich da uf die schnelle sehen konnte. Displayverschwendung! Nen Riesen Glas und dann so ein kleiner Bildschirm, und was passiert wenn ich das fallen lasse.....wills mir gar nicht vorstellen!
Mein Fazit: WIR WARTEN!Ziemlich viele Ungereimtheiten!
Bild

Benutzeravatar
Ghanaer77
Cacher-Profi
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 4. August 2010, 07:17
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon Ghanaer77 » Dienstag 18. Juni 2013, 15:48

Ich bin auch erschrocken, was ihr schon für Verbesserungsvorschläge gepostet habt. Als ich das mit dem Display gelesen haben, bei Regen nicht benutzbar, also das GPS kaufe ich bestimmt nicht. Mein Smartphone reicht mir, wenn es dann spinnt ;-) Und solange mein Oregon 450 geht..mit dem bin ich rundum zufrieden und würde es jederzeit wieder kaufen.

Benutzeravatar
D1k74
Cacher-Profi
Beiträge: 673
Registriert: Dienstag 18. September 2007, 15:38
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4249
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01794656637
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig/Knautkleeberg
Kontaktdaten:

AW:

Beitragvon D1k74 » Dienstag 18. Juni 2013, 16:46

Was passiert wenn es selbst aus 40cm höhe ungünstig landet sieht man in der neuesten Ausgabe vom GC Magazin! Nicht schön!!! Und das die User wieder Betatester sind das ist man ja gewohnt.

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk 2


Benutzeravatar
D1k74
Cacher-Profi
Beiträge: 673
Registriert: Dienstag 18. September 2007, 15:38
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4249
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01794656637
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig/Knautkleeberg
Kontaktdaten:

AW: Oregon 600 & 650

Beitragvon D1k74 » Dienstag 18. Juni 2013, 16:49

Sicherheitshalber mal entfernt! Wenn ich daran denke wie zum Mega in Bremen mein Oregon aus ca.50cm oder etwas mehr auf den Fußweg knallte und dann die erleichterung das nichts passiert war! Ich habe so den eindruck das würde mir jetzt so nicht ergehen.

Tschau Eik
Zuletzt geändert von D1k74 am Mittwoch 19. Juni 2013, 03:17, insgesamt 2-mal geändert.


Kolleje - M
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 19:11
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4105
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon Kolleje - M » Dienstag 18. Juni 2013, 19:24

Schnell das Bild vom Artikel raus, sonst kommt Herr G. wieder angeschnarcht :P
Aber schon erschreckend wie leicht da was kaputt gehen kann bei "so einen waschechten Outdoorgerät", bleibt ja nur darüber nachzudenken, die Parkbänke noch niedriger zu gestalten.

Uwaggi
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 10. November 2013, 21:01
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 88250
Land: Deutschland
Jokertelefon: 017230095525
Funke mit zum Cachen: Nein

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon Uwaggi » Sonntag 10. November 2013, 21:26

Ich habe mir vor 6 Wochen das Oregon 650 gekauft und bin sehr zufrieden.
Habe mittlerweile schon einige mehrstündige Touren hinter mir und bin begeistert.
Gerade heute hatte ich es bei strömendem Regen im Einsatz und hatte dabei keine Probleme
wie manch Andere. Bei Regen sollte man die Touchscreen Empfindlichkeit von Hoch auf normal setzten,
dann dürfte es auch keine Probleme bereiten. Was mich allerdings stört ist, dass die gefundene Caches
nicht in der Karte angezeigt werden.
Seit ich das Gerät verwende hatte ich nur einmal ein Absturz. Bei meinem vorherigen Oregon 450 ist
das häufig der Fall gewesen.

Benutzeravatar
D1k74
Cacher-Profi
Beiträge: 673
Registriert: Dienstag 18. September 2007, 15:38
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4249
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01794656637
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig/Knautkleeberg
Kontaktdaten:

Re: Oregon 600 & 650

Beitragvon D1k74 » Montag 11. November 2013, 11:23

Hast du die allerneueste Firmware drauf? Vielleicht hat sich dadurch schon was verbessert?



Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste