Zur Änderung des Listing von "los-gelöst" (GC4ZK3P)

Diskussion zu Caches rund um Leipzig

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Benutzeravatar
matchball
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 12:19
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4000
Land: Deutschland

Zur Änderung des Listing von "los-gelöst" (GC4ZK3P)

Beitragvon matchball » Sonntag 23. März 2014, 13:37

(zum Hintergrund dieser Diskussion: Meinen ersten überhaupt gelegten Cache, GC4ZK3P los-gelöst, habe ich als Rätsel (Unknown Cache) angelegt. Das Listing wurde von mir zuerst nach zwei Tagen in einem Detail, dann am darauffolgenden Tag grundlegend verändert, ohne die Lösung oder die Art, wie die Koordinaten im Rätsel versteckt sind oder die Koordinaten als solche zu verändern. Kurz darauf erhielt ich folgenden Eintrag:)

Mordekain hat geschrieben (Log-Eintrag anzeigen):
Ich finde es schade, wenn schon nach so kurzer Zeit und vor dem Wochenende das Listing wegen angeblicher Unlösbarkeit verändert wird. Auf das oben stehende kann man problemlos durch eine Analyse des Listuings kommen, doch wer die Arbeit da rein gesteckt hat und nur aus Zeitgründen nicht weiter machen konnte fühlt sich jetzt irgendwie verarscht...


Darauf möchte ich Folgendes antworten:
Auch Cacher machen Fehler, und das vorschnelle Einreichen und Veröffentlichen dieses Caches war zugegebenermaßen ein Fehler von mir. Man hätte das Listing von Anfang an sicher besser machen können, wenn man die Erfahrung gehabt hätte, die man aus vorherigen Mysteries gewonnen hat. Und genau die hatte ich leider nicht, weil es das erste Rätsel überhaupt ist, das ich je für eine so große Personenzahl erstellt habe.

Ich habe nach der zu schnellen Veröffentlichung mehrere sachliche Rückmeldungen von voneinander unabhängigen Personen bekommen. Die Lösung des Caches sei womöglich zu beliebig und man könne eigentlich nur zufällig bis gar nicht auf die Lösung kommen. Ich habe daraufhin zuerst die Schwierigkeit von D3 auf D4 erhöht sowie einen kleinen Hinweis eingebaut, in der Hoffnung, dadurch einen Lösungsansatz zu geben. Als sich die Anfragen an mich weiter häuften und es noch immer keinen Fund gab, habe ich das Listing erstellt, das jetzt auf der Cacheseite zu sehen ist und unter dem der Cache auch in Zukunft laufen wird.

Dass es tatsächlich jemanden gibt, der die Ur-Version des Rätsels fast oder sogar komplett geknackt hat, erscheint mir eigentlich unmöglich. Ich glaube nicht, dass man sich, wie Du, Mordekain, sagst „problemlos“ die Informationen aus dem jetzigen Listing erschließen kann. Das originale Rätsel, wie ich es ursprünglich erstellt habe, geht in so viele Richtungen, dass es tatsächlich so gut wie unmöglich ist, ohne Hinweis oder Hilfe von außen auf die Lösung zu kommen. Glaub mir, ich habe es gemacht ;-)
Aber schwer lösbar heißt eben nicht immer gut. Rätseln soll Spaß machen. Und genau deswegen habe ich das Listing so überarbeitet, wie es jetzt zu sehen ist. Ich will kein unlösbares Rätsel vorsetzen, das ausschließlich durch Zufall oder durch Weitergabe von Hinweisen der Cacher untereinander gelöst werden kann, (zweiteren Cache gibt es bereits ;)). Jeder soll mit ein bisschen Anstrengung und Mühe auf die Lösung kommen können. Wenn man dabei sogar noch Spaß dabei hat, ist das in meinen Augen das Beste, was passieren kann. Ich gebe zu, dass ich jedoch vor lauter Vorfreude auf Finder und Logger den Cache zu vorschnell veröffentlicht habe.

Falls es Dir, Mordekain, tatsächlich doch gelungen sein sollte, das Rätsel soweit zu lösen, wie Du geschrieben hast und Dir bisher nur die Zeit fehlte, bin ich gespannt, wann Du Deinen Fund loggst.

Sollte ich Dir oder jemandem sonst den Rätselspaß an der Ur-Version genommen haben sollte, weil ich das Listing ansprechender gestaltet und ein (in meinen Augen) besseres Rätsel daraus gemacht habe – die Alternative wäre gewesen, ein Rätsel online stehen zu lassen, das den meisten sicher keinen Spaß macht und irgendwann frustriert in die Ecke fliegt und auf vielen Ignorieren-Listen steht. So hoffe ich, dass das Rätsel zukünftigen Cachern ein bisschen was zum Nachdenken und immer-mal-wieder-Rätseln gibt – und vielleicht sogar ein paar schöne Logs hervorbringt, das ist in meinen Augen nämlich viel schöner als irgendwelche Statistikpunkte.

Über der Kritik, dass es blöd war das Listing nochmal zu ändern und mein erster Cache schlecht angelaufen ist, stehe ich übrigens drüber. Ich weiß nicht, ob Dein erster Mystery perfekt geworden ist, aber ich habe aus meinen Fehlern gelernt und freue mich auf die nächsten Rätsel, die ich in Zukunft (mit mehr Bedacht und besser geplant, wohlgemerkt :-) ) veröffentlichen werde - und mit Beta-Test, versprochen :)

Mordekain
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Montag 8. April 2013, 14:51
Hobby: Dosenpflücken
Postleitzahl: 4158
Land: Deutschland

Re: Zur Änderung des Listing von "los-gelöst" (GC4ZK3P)

Beitragvon Mordekain » Sonntag 23. März 2014, 19:29

Servus,

ja die eindeutig bessere Plattform (aus diesem Grund habe ich den Logentrag geöscht). Es soll keine Kritik sein und ich verstehe deine Beweggründe. Es ist dein Cache und du musst wissen, in welche Richtung er gehen soll.

Warum es unmöglich sein soll auf die Idee zu kommen verstehe ich nicht, evtl. hab ich mich schon zu oft damit beschäftigt und Leute auf den SINN dieses Umstandes hingewiesen. Falls wir vom selben reden ;)

Vielleicht soll die Änderung ja auch das Rätsel sein, ich weiß es nicht - ich finde es einfach schade wegen Leuten die nicht gleich die richtige Spur wittern ein Rätsel so stark zu verändern. Nicht jeder hat unter der Woche genug Zeit um immer alle Ideen abzugrasen.

Wie gesagt es ist dein Cache und du musst wissen, für wen er lösbar - oder nicht - sein soll, wo die Hürden sein sollen.

Meine persönliche Meinung (die keiner teilen muss), es war auf jeden Fall überhastet.

Viele Grüße und auf jeden Fall vielen Dank für die harte Nuss
Mordekain

Benutzeravatar
matchball
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 12:19
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4000
Land: Deutschland

Re: Zur Änderung des Listing von "los-gelöst" (GC4ZK3P)

Beitragvon matchball » Mittwoch 26. März 2014, 08:50

Danke für Deine Antwort, auch die per Mail. Sie hat mir gezeigt, dass es Leute gibt, die auch die abstraktesten Ideen durchschauen :)

Ein Kommentar dazu:
Den Satz "Habt Nachsehen mit mir, das ist mein erster Cache" versuche ich eigentlich zu vermeiden. Ich bin der Meinung, dass man sich auch beim ersten Cache Mühe geben kann und es KEIN Freifahrtsschein ist, um irgendeinen halbgaren Cache in die Welt zu schmeißen, aber das ist wie gesagt nur meine Sicht.

Anscheinend habe ich die Cachergemeinde doch unterschätzt, was das Knacken von schweren Rätseln angeht.
Ich weiß nicht, welcher Anteil von Rätselbegeisterten überwiegt - diejenigen, die schon nah an der Lösung dran waren und sich über die nachträgliche Änderung ärgern oder diejenigen, die absolut keinen Schimmer hatten und jetzt vielleicht froh sind, ein paar Anhaltspunkte zu haben. Vielleicht kann mal jemand was dazu sagen? Das würde mir helfen.

Jedenfalls wird mir das in Zukunft nicht nochmal passieren, ich habe daraus gelernt. Es wird keinen Rätselcache mehr ohne ausgiebigen Test durch andere geben :)

FenaGrom
Cacher-Profi
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 17:34
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland

Re: Zur Änderung des Listing von "los-gelöst" (GC4ZK3P)

Beitragvon FenaGrom » Mittwoch 26. März 2014, 12:55

Meine persönliche Meinung:
Ich bin kein Fan von Rätseln, bei denen die Schwierigkeit nur darin besteht, das Rätsel zu erkennen. Dabei meine ich konkret diese Rätsel, bei denen es im Listing (oder auf sonstigen Spuren) keinerlei geartete Hinweise gibt.

Zu deinem kann ich keine Aussage treffen, da ich außer dem QR-Code-Lesen nichts weiter probiert habe.


Zurück zu „Leipziger Caches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste