Zur Änderung des Listing von "los-gelöst" (GC4ZK3P)

Diskussion zu Caches rund um Leipzig

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Benutzeravatar
matchball
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 12:19
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4000
Land: Deutschland

Zur Änderung des Listing von "los-gelöst" (GC4ZK3P)

Beitragvon matchball » Sonntag 23. März 2014, 13:37


Mordekain
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Montag 8. April 2013, 14:51
Hobby: Dosenpflücken
Postleitzahl: 4158
Land: Deutschland

Re: Zur Änderung des Listing von "los-gelöst" (GC4ZK3P)

Beitragvon Mordekain » Sonntag 23. März 2014, 19:29

Servus,

ja die eindeutig bessere Plattform (aus diesem Grund habe ich den Logentrag geöscht). Es soll keine Kritik sein und ich verstehe deine Beweggründe. Es ist dein Cache und du musst wissen, in welche Richtung er gehen soll.

Warum es unmöglich sein soll auf die Idee zu kommen verstehe ich nicht, evtl. hab ich mich schon zu oft damit beschäftigt und Leute auf den SINN dieses Umstandes hingewiesen. Falls wir vom selben reden ;)

Vielleicht soll die Änderung ja auch das Rätsel sein, ich weiß es nicht - ich finde es einfach schade wegen Leuten die nicht gleich die richtige Spur wittern ein Rätsel so stark zu verändern. Nicht jeder hat unter der Woche genug Zeit um immer alle Ideen abzugrasen.

Wie gesagt es ist dein Cache und du musst wissen, für wen er lösbar - oder nicht - sein soll, wo die Hürden sein sollen.

Meine persönliche Meinung (die keiner teilen muss), es war auf jeden Fall überhastet.

Viele Grüße und auf jeden Fall vielen Dank für die harte Nuss
Mordekain

Benutzeravatar
matchball
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 12:19
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4000
Land: Deutschland

Re: Zur Änderung des Listing von "los-gelöst" (GC4ZK3P)

Beitragvon matchball » Mittwoch 26. März 2014, 08:50

Danke für Deine Antwort, auch die per Mail. Sie hat mir gezeigt, dass es Leute gibt, die auch die abstraktesten Ideen durchschauen :)

Ein Kommentar dazu:
Den Satz "Habt Nachsehen mit mir, das ist mein erster Cache" versuche ich eigentlich zu vermeiden. Ich bin der Meinung, dass man sich auch beim ersten Cache Mühe geben kann und es KEIN Freifahrtsschein ist, um irgendeinen halbgaren Cache in die Welt zu schmeißen, aber das ist wie gesagt nur meine Sicht.

Anscheinend habe ich die Cachergemeinde doch unterschätzt, was das Knacken von schweren Rätseln angeht.
Ich weiß nicht, welcher Anteil von Rätselbegeisterten überwiegt - diejenigen, die schon nah an der Lösung dran waren und sich über die nachträgliche Änderung ärgern oder diejenigen, die absolut keinen Schimmer hatten und jetzt vielleicht froh sind, ein paar Anhaltspunkte zu haben. Vielleicht kann mal jemand was dazu sagen? Das würde mir helfen.

Jedenfalls wird mir das in Zukunft nicht nochmal passieren, ich habe daraus gelernt. Es wird keinen Rätselcache mehr ohne ausgiebigen Test durch andere geben :)

FenaGrom
Cacher-Profi
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 17:34
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland

Re: Zur Änderung des Listing von "los-gelöst" (GC4ZK3P)

Beitragvon FenaGrom » Mittwoch 26. März 2014, 12:55

Meine persönliche Meinung:
Ich bin kein Fan von Rätseln, bei denen die Schwierigkeit nur darin besteht, das Rätsel zu erkennen. Dabei meine ich konkret diese Rätsel, bei denen es im Listing (oder auf sonstigen Spuren) keinerlei geartete Hinweise gibt.

Zu deinem kann ich keine Aussage treffen, da ich außer dem QR-Code-Lesen nichts weiter probiert habe.


Zurück zu „Leipziger Caches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste