26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacked

Diskussion zu Caches rund um Leipzig

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Wolkenreich
Cacher-Profi
Beiträge: 222
Registriert: Freitag 3. Dezember 2010, 09:06
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4277
Land: Deutschland
Jokertelefon: 017693209860
Wohnort: Connewitz

26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacked

Beitragvon Wolkenreich » Freitag 30. Januar 2015, 12:50

Ich bin gestern aus allen Wolken gefallen, im Netz kursiert ein GPX File von 250MB Größe mit 26000 Finalkoordinaten von Mysterys und einigen wenigen Multicaches und WhereIGos. Allein in einem Umkreis von 15km rund um das Leipziger Stadtzentrum sind 300 Lösungen verzeichnet. Das Archiv ist auf den 27.1.2015 datiert und aktuelle Angaben aus dem GPX File bestätigen das auch.
Ich find, nach Lösungsansätzen zu fragen bei Ownern oder Vorfindern, oder auf dem Stammtisch etwas aufschnappen, ist ja schon oftmals enttäuschend für Cachebesitzer, aber so eine Liste ist an Dreistigkeit ja nicht mehr zu überbieten.

:evil:
André
Bild BildBild

Benutzeravatar
10/40
Cacher-Profi
Beiträge: 111
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 13:23
Hobby: Aquaristik, Geocaching
Postleitzahl: 4299
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01724568512

Re: Datenbank mit 26000 Mystery Lösungen auf Facebook

Beitragvon 10/40 » Freitag 30. Januar 2015, 13:01

Frag doch mal tomtaucher und numanoid was für Datenbanken die nutzen... Ich sehe es mittlerweile aber locker, es gibt wichtigeres im Leben als GC :)

Wolkenreich
Cacher-Profi
Beiträge: 222
Registriert: Freitag 3. Dezember 2010, 09:06
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4277
Land: Deutschland
Jokertelefon: 017693209860
Wohnort: Connewitz

Re: Datenbank mit 26000 Mystery Lösungen auf Facebook

Beitragvon Wolkenreich » Samstag 31. Januar 2015, 09:51

Selbstverständlich gibt es Wichtigeres.

Scheinbar ist die Database wirklich von geocheck.org, wie anderswo schon vermutet:

http://geocheck.org/
GeoCheck hacked!

Unfortunately, I have just learned, that Geocheck.org has been hacked. The entire database has been downloaded, including cache solutions and hashed passwords.

The passwords are hashed, so they are fairly secure, especially for longer or more complex passwords. However, to be sure, it is recommended for everyone to change their passwords. If you use the same password at Geocaching.com or other sites, I recommend changing them there as well. Additional security surrounding the passwords have been implemented going forward. Further, the vulnerability used to hack the site has been plugged.

A file has been released on the Internet with about 27.000 cache solutions. Of those about 50% comes from GeoCheck.org, the rest originate from somewhere else - exactly where is unknown at the moment.

To reiterate: The entire database has been downloaded, including all the cache solutions from GeoCheck.org. That means that there are still a lot of solutions downloaded that hasn't been published publicly (yet). Though sites hosting the file containing the leaked solutions have been contacted to try to force the sites to retract them, past experience unfortunately dictates that once data is in the wild it is hard/impossible to obliterate.

Words cannot express how sorry I am for this to happen - and how astounded I am of the time and ressources unscrupulous hackers will dedicate to hacking a site supporting the simple innocent pastime that is Geocaching - without any possibility of financial gain or glory. In an age where government sites and large corporations are hacked as a matter of course, providing bulletproof and complete protection for hobby projects such as GeoCheck has proven to be very difficult.

I can only appeal to the better nature of geocachers worldwide and earnestly implore folks to not use the coordinates to cheat - but instead acknowledge the time and effort cache owners have dedicated to creating interesting and ingenious puzzles.

Once again, I am very sorry for this to happen!

Sincerely,
Samuel AKA iChicken


Hier noch ein sehr umfangreicher Blog Artikel, der gut beschreibt wo der Ursprung der Daten ist: http://hilftdirweiter.de/bye-bye-raetse ... book-user/

Und was macht ihr jetzt, wenn ihr selbst betroffen seid? Verlegen? Archivieren? Egal?
Bild BildBild

Benutzeravatar
Portitzer
Statistikcacher
Beiträge: 1937
Registriert: Montag 17. Januar 2005, 18:12
Hobby: Geocachen
Postleitzahl: 4349
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon Portitzer » Samstag 31. Januar 2015, 11:59

Mit ist das relativ Schnuppe.
Wer sich selbst betrügen will, macht das mit oder ohne Datenbankhack. Oder kontrolliert ihr wirklich regelmäßig jedes Logbuch, ob alle, die online geloggt haben, auch physisch im Logbuch stehen? Also ich nicht.
GC ist nach wie vor ein Hobby zu meinem Vergnügen. Und die Gummipunkte anderer Leute sind mir da herzlich egal.
Soll doch jeder nach seiner Fasson glücklich werden...

Gruß
Kurt
BildBildBild

Der Wald-Pirat
Cacher-Profi
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 11. September 2011, 12:57
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon Der Wald-Pirat » Samstag 7. Februar 2015, 19:03

Wolkenreich hat geschrieben:ist ja schon oftmals enttäuschend für Cachebesitzer, aber so eine Liste ist an Dreistigkeit ja nicht mehr zu überbieten.


Habe ein paar Notes gepostet:
http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 1672&lcn=1
http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 1672&lcn=1
http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 7514&lcn=1

Benutzeravatar
mariane
Cacher-Profi
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag 9. November 2008, 22:26
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon mariane » Montag 16. Februar 2015, 12:29

Gestern war wiedermal ein Event in Leipzig - ja ja - und dreimal dürft Ihr raten was gestern mein Handy gemacht hat.
Das ist übrigens immer so. Lest euch mal die Logs in meinen Caches durch und Ihr seht recht schnell wer Rätsel löst und diese zu schätzen weiß, wer einfach nur mitläuft, wer überhaupt keine Ahnung hat, wer zwar im Logbuch steht aber nicht wirklich vor Ort war. Wer wem die Lösung weitergibt usw.
Alles auswertbar.

Ebenso könnt Ihr mal ein paar Caches von mir erneut mit Google lösen, sofern Ihr diese schon einmal gelöst habt. War "Baryzent legt nach" anfangs tatsächlich eine harte Kopfnuss, bei der man sich die Formel noch selbst herleitet musste und wahrscheinlich oft verzweifelte, da man schnell Fehler machen konnte und zudem einen gewissen mathematischen Trick anwenden musste (der bekannt, aber eben erst einmal gemacht werden muss um zwei Gleichungen mit drei Unbekannten auflösen zu können), ist der Cache heute nur noch ein lächerlicher D 1.5. Jedenfalls brauchte ich mit Hilfe von Google und Excel keine 10min. für die Lösung, wobei von diesen 10min die meiste Zeit für die Eingabe der Koordinaten drauf ging. Formel usw. alles auf dem Präsentierteller.

Oder die "Parodie", der Cache ist nie einfach gewesen. Aber wer eben einen Cache von mir richtig gelöst hatte und sich mit dem Thema entsprechend auch auseinandergesetzt hat, für den war die Parodie danach ein D1 und wirklich witzig. Kommisch ist nur, als es den anderen Cache noch gab, kamen kaum Funde, jetzt wo der Spoilercache archiviert ist und man eben nicht mehr so einfach auf das Thema stößt, purzeln die Logs nur so rein, den Witz hinter dem Cache kennt natürlich auch keiner mehr.
Bild

Der Wald-Pirat
Cacher-Profi
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 11. September 2011, 12:57
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon Der Wald-Pirat » Montag 16. Februar 2015, 18:02

mariane hat geschrieben:Gestern war wiedermal ein Event in Leipzig - ja ja - und dreimal dürft Ihr raten was gestern mein Handy gemacht hat.


Auf dem Event herrschte gute Stimmung. Nebenbei wurden viele Caches in der Nähe gesucht. Vielleicht wird der Eventort noch öfter genutzt.

mariane hat geschrieben:Das ist übrigens immer so. Lest euch mal die Logs in meinen Caches durch und Ihr seht recht schnell wer Rätsel löst und diese zu schätzen weiß, wer einfach nur mitläuft, wer überhaupt keine Ahnung hat, wer zwar im Logbuch steht aber nicht wirklich vor Ort war. Wer wem die Lösung weitergibt usw.
Alles auswertbar.


Hm, das wäre sicher sehr aufwendig. Zudem sind viele nicht ganz so schlau wie du. Könntest du nicht gleich das Ergebnis hier posten? Siehst du einen Zusammenhang zur Gaußkurve bei der Intelligenz?

mariane hat geschrieben:Ebenso könnt Ihr mal ein paar Caches von mir erneut mit Google lösen, sofern Ihr diese schon einmal gelöst habt.


Warum soll man die dann nochmal lösen?

Benutzeravatar
mariane
Cacher-Profi
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag 9. November 2008, 22:26
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon mariane » Dienstag 17. Februar 2015, 14:14

Damit du selbst einschätzen kannst, wie leicht das Lösen der Caches mittlerweile geworden ist, da im gesamten WWW gespoilert wird.
Bild

Benutzeravatar
Ghanaer77
Cacher-Profi
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 4. August 2010, 07:17
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon Ghanaer77 » Mittwoch 18. Februar 2015, 11:09

Gestern war wiedermal ein Event in Leipzig - ja ja - und dreimal dürft Ihr raten was gestern mein Handy gemacht hat.
Das ist übrigens immer so. Lest euch mal die Logs in meinen Caches durch und Ihr seht recht schnell wer Rätsel löst und diese zu schätzen weiß, wer einfach nur mitläuft, wer überhaupt keine Ahnung hat, wer zwar im Logbuch steht aber nicht wirklich vor Ort war. Wer wem die Lösung weitergibt usw.
Alles auswertbar.


Sollten sich jetzt die Owner von Wherigos aufregen?
Alles auswertbar :roll:

Der Wald-Pirat
Cacher-Profi
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 11. September 2011, 12:57
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon Der Wald-Pirat » Mittwoch 18. Februar 2015, 16:00

mariane hat geschrieben:Damit du selbst einschätzen kannst, wie leicht das Lösen der Caches mittlerweile geworden ist, da im gesamten WWW gespoilert wird.


Sehr rätselhaft.
Aber für diese ganzen Operationen fehlt die Zeit, wenn man die Caches in interessanteren Gegenden sucht und nicht nur in Leipzig rumhängt.
Wo wäre denn die Lösung von
http://www.geocaching.com/geocache/GCWH ... brary-1891
im WWW?

Der Wald-Pirat
Cacher-Profi
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 11. September 2011, 12:57
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon Der Wald-Pirat » Mittwoch 18. Februar 2015, 16:02

Ghanaer77 hat geschrieben:
Gestern war wiedermal ein Event in Leipzig - ja ja - und dreimal dürft Ihr raten was gestern mein Handy gemacht hat.
Das ist übrigens immer so. Lest euch mal die Logs in meinen Caches durch und Ihr seht recht schnell wer Rätsel löst und diese zu schätzen weiß, wer einfach nur mitläuft, wer überhaupt keine Ahnung hat, wer zwar im Logbuch steht aber nicht wirklich vor Ort war. Wer wem die Lösung weitergibt usw.
Alles auswertbar.


Sollten sich jetzt die Owner von Wherigos aufregen?
Alles auswertbar :roll:


Wie denn?

Benutzeravatar
Steppentritt
Cacher-Profi
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2005, 12:56
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4357
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig- Mockau

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon Steppentritt » Mittwoch 18. Februar 2015, 17:50

Also ich bin mal ganz ehrlich...ich hätte schon sehr gerne ein paar ....auch gerne 26000 Mystielösungen. So wüsste ich bei einigen vielleicht, wie man auf sinnvolle Koords kommt(aber die Lösungsansätze sind ja nicht mit dabei und nur Koords sind sinnlos)...ob ich sie dann suchen würde...eher nicht. :lol: :lol: :lol:

Liebe Grüße von der BIg
In diesem Leben ist jeder mutig, der nicht aufgibt.
(Paul McCartney*1942)

Benutzeravatar
mariane
Cacher-Profi
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag 9. November 2008, 22:26
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon mariane » Freitag 20. Februar 2015, 19:18

Ghanaer, ich weiß nicht so recht was du ausdrücken willst, was ich meine resultiert in solchen Logs:
Manno man... Das war ja ne Knobelei. Aber hoch motiviert und im Team stellten wir uns der Herausforderung. Nächtelang wurde gearbeitet. Nichts... Also mal ganz flink herumtelefoniert. Da! Zugeben, die Koordinaten konnten wir nicht mehr ergattern, aber wo er liegen sollte war dann schnell klar. Also hingefallen.


Es geht nur noch ums Gummipunktabholen. Die Meisten wissen wo eine Dose liegt, wie aber das Rästel funktionierte oder eine Lösung erarbeitet wird wissen die wenigsten.

Du hast diesen Cache übrigens gelöst und warst mit jemaden dort, der die Lösung nicht kannte - wobei ich das nicht kritisiere solange es im Rahmen bleibt und man eben zusammen Cachen ist.

Aber rudelmäsiges überfallen von meheren Caches mit entsprechenden Logs ist einfach nicht mehr das, was Geocaching mal war. Früher hat man um einen Tipp gebeten, heute werden Listen mit Koordinaten ausgetauscht, ganze Listen erstellt, Travelbug sinnlos geloggt und einige lassen sich sogar reinstempeln oder einschreiben.
Bild

Benutzeravatar
streuselmonster
Cacher-Profi
Beiträge: 233
Registriert: Samstag 14. März 2009, 14:06
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4317
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon streuselmonster » Freitag 20. Februar 2015, 20:32

mariane hat geschrieben:Ghanaer, ich weiß nicht so recht was du ausdrücken willst...


Vermutlich meinte er sowas wie

@MARIANE:
Wenigstens bei einem so kleinen familiären Event hätten wir so viel Anstand von den Leuten erwartet, dass wenn sich jemand schon durch "Tricks" nicht die Mühe macht den Cache zu absolvieren, wenigstens auf den Erstfund und damit auf den Pokal verzichtet.
WherIgo statt Mysteries.
Mit uns hält sowieso keiner mit, wir sind die Streusels und wir sind zu dritt.

Der Wald-Pirat
Cacher-Profi
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 11. September 2011, 12:57
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon Der Wald-Pirat » Samstag 21. Februar 2015, 23:21

Warum findet Google zwar die Write Note von Nipple mit der Kritik an mariane, aber nicht den Logtext, den mariane zitiert?
Aber nach http://www.geocaching.com/geocache/GC4V ... am-s-annae und http://www.geocaching.com/geocache/GC3X ... orum-praga erscheint mir das alles gar nicht so wichtig.
Allerdings wäre es nett, wenn sich Experten für frühneuzeitliche Berufe melden können. Ich habe endlich Fotos von allen Statuen bei http://www.geocaching.com/geocache/GC1N ... s-fountain gemacht, konnte aber chasseur und strapper nicht identifizieren.

Benutzeravatar
10/40
Cacher-Profi
Beiträge: 111
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 13:23
Hobby: Aquaristik, Geocaching
Postleitzahl: 4299
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01724568512

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon 10/40 » Montag 23. Februar 2015, 12:24

mariane hat geschrieben:Ghanaer, ich weiß nicht so recht was du ausdrücken willst, was ich meine resultiert in solchen Logs:
Manno man... Das war ja ne Knobelei. Aber hoch motiviert und im Team stellten wir uns der Herausforderung. Nächtelang wurde gearbeitet. Nichts... Also mal ganz flink herumtelefoniert. Da! Zugeben, die Koordinaten konnten wir nicht mehr ergattern, aber wo er liegen sollte war dann schnell klar. Also hingefallen.


Es geht nur noch ums Gummipunktabholen. Die Meisten wissen wo eine Dose liegt, wie aber das Rästel funktionierte oder eine Lösung erarbeitet wird wissen die wenigsten.

Du hast diesen Cache übrigens gelöst und warst mit jemaden dort, der die Lösung nicht kannte - wobei ich das nicht kritisiere solange es im Rahmen bleibt und man eben zusammen Cachen ist.

Aber rudelmäsiges überfallen von meheren Caches mit entsprechenden Logs ist einfach nicht mehr das, was Geocaching mal war. Früher hat man um einen Tipp gebeten, heute werden Listen mit Koordinaten ausgetauscht, ganze Listen erstellt, Travelbug sinnlos geloggt und einige lassen sich sogar reinstempeln oder einschreiben.

Wenn von dir aller 50m ne Dose im Friedenspark liegt und sowas sich eben rumspricht ist es ja kein Wunder das die Logs purzeln,oder?? Wartung machst du ja auch nicht... hab bisher (außer neue Caches von dir) glaub nur ein einziges Mal ne Dose gefunden wo kein nasses Logbuch drin war... manchmal ist weniger eben mehr oder man macht eben Wartung :)
Und zum Weitergeben... das ist doch dank Facebook normal... die ganzen Lösungsgruppen die es mittlerweile gibt nutzen doch viel zu viele Leute... man muss damit leben lernen...

Benutzeravatar
mariane
Cacher-Profi
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag 9. November 2008, 22:26
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon mariane » Dienstag 24. Februar 2015, 09:22

@streuselmonster, glaube ich eher weniger, denn es handelt sich dabei um ein Wherigo, den ich allein gelöst habe - in übrigend habe ich den FTF abends um 1Uhr gemacht, der Cache konnte aber ab ca. 10 Uhr morgends gemacht werden - das kann also nicht ganz das Thema sein. Hier geht es ja um die Weitergabe von Koordinaten, das Spoilern und das wüstende Überfallen von Caches.
Bild

Benutzeravatar
mariane
Cacher-Profi
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag 9. November 2008, 22:26
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon mariane » Dienstag 24. Februar 2015, 09:50

@ 10/40, auch du kommst vom Thema ab. Dennoch mal eine Frage: was meinst du kann ich dafür, wenn der dritte oder vierte Geocacher, die Dose nicht ordenlich verschließt, Magneten gestohlen werden, Dose irgendwie, aber nicht so wie gedacht zurückgelegt werden, ja sogar Bergehilfen entfernt werden.

Hippocache, Dose offen
Baryzent, Dose halbverschlossen, nicht komplett unter der Abdeckung
Geodät, Deckel zerwirkt
Parodie, Deckel abgerissen
Triangulationssäule, zweimal die Dose komplett zerstört
Auf Europa, Deckel mit Loch (wahrscheinlich hochgeworfen)
Statitik, Verteilerdose geklaut
Untertassencache, ins Öl gelegt
Konjunktion, Befestigung entfernt
duo catenae, wasserdichte Dose nicht ordentlich verschlossen
Mitteln zum Zweck, Abdeckung weg
Schlußstrich ziehen, Wasserstandmeldungen, anstatt das Wasser der äußeren Dose einfach mal ausschütten, ein Handgriff

Bis auf zwei Dose sind von mir alle gewartet, vorerst. Bis wieder einer nur sein Gummipunkt abholt.
Trau Dich 2(mal) - ein kleiner Bonus, der war übrigens ebenfalls regen- und sichtsicher versteckt, aber Geocacher sind scheinbar nicht in der Lage, ein Geocache so zu verlassen wie man ihn vorfindet.
Weiters ein Cache in Bulgarien - Bauarbeiten

Früher gab es mal Cacher, die habe eine Dose getrocknet und ein frischen Logstreifen reingelegt. Es gibt in Leipzig Caches, die ich selbst habe erst kürzlich besuchte, dessen Owner seit 07/06/2012 nicht mehr Aktiv ist, dessen Dose aber teilweise von den Cachern gewartet werden, da wird nicht gemeckert, das da etwas kaputt ist - ist aber auch klar, denn wenn dort ein NM reinflattern würde, würde Approv die Caches archivieren, einer davon ist ein Multi, der war schon zu meiner Zeit nicht mehr ganz i.O., hatte ich noch mit den Streusels besucht, der wird aber heute noch gefunden und wurde seitdem nicht vom Owner gewartet - kommisch, das es also funktionieren kann.

Hier daheim liegen vorbereitete Cacheprojekte, die ich eigentlich sofort legen könnte, aber nicht lege, weil die technischen Stationen vermutlich keine zwei Wochen hier in Leipzig überleben würden, die meisten sowieso nicht mehr nachdenken können oder wollen und direkt zum Final wandern und darauf dann auch noch stolz sind.
Bild

FenaGrom
Cacher-Profi
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 17:34
Hobby: Geocaching
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon FenaGrom » Dienstag 24. Februar 2015, 11:57

mariane hat geschrieben:... weil die technischen Stationen vermutlich keine zwei Wochen hier in Leipzig überleben würden, die meisten sowieso nicht mehr nachdenken können oder wollen und direkt zum Final wandern und darauf dann auch noch stolz sind.

Das ist definitiv kein ausschließliches Leipzig-Problem.

Der Wald-Pirat
Cacher-Profi
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 11. September 2011, 12:57
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: 26000 Mystery Lösungen auf Facebook/Geocheck.org gehacke

Beitragvon Der Wald-Pirat » Dienstag 24. Februar 2015, 20:23

mariane hat geschrieben:Bis wieder einer nur sein Gummipunkt abholt.


Wenn du die Sucher nicht magst und dir das Dasein als Owner mehr Frust als Lust bereitet, mußt du ja nix mehr legen.
Aber das nächste Rätsel von dir kommt bestimmt ...


Zurück zu „Leipziger Caches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste