Umgang mit den Caches

Diskussion zu Caches rund um Leipzig

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Benutzeravatar
mariane
Cacher-Profi
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag 9. November 2008, 22:26
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Umgang mit den Caches

Beitragvon mariane » Montag 16. Februar 2015, 12:58

Immer wieder kommt es vor, als Owner merkt man irgendwann, mit der Dose stimmt etwas nicht.
Mal geht es aus den Logs indirekt mal direkt hervor, mal wird man nett oder weniger nett angeschrieben.

Da liegt eine Dose am Boden, weil der letzte Finder nicht mehr klettern wollte.

Da ergibt der Hinweis "magnetisch" keinen Sinn, weil bereits der dritte oder vierte Finder Interesse am Magneten hatte.

Ja sogar Dosen von nicht gepublischten Caches sind davon betroffen, da fehlt plötzlich der sorgsam angebrachte Draht, der das Herausfischen der Dose erleichtern sollte und auch das Versteck wurde nicht ordentlich verschlossen (ich wusste gleich, da hat sich einer eintragen), aber der Logbucheintrag wurde akurat mit Uhrzeit versehen.

Der Wald-Pirat
Cacher-Profi
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 11. September 2011, 12:57
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: Umgang mit den Caches

Beitragvon Der Wald-Pirat » Montag 16. Februar 2015, 17:31


Benutzeravatar
mariane
Cacher-Profi
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag 9. November 2008, 22:26
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Umgang mit den Caches

Beitragvon mariane » Dienstag 17. Februar 2015, 14:02

Nein André, die Caches sollen schon noch gefunden werden, dies ist ja der Sinn des Hobbys und bei den Rätseln steht das lernen oder kennenlernen intererssanter Sachverhalte im Vordergrund.
Auch werden früher oder später die Lösungen weitergereicht, was nutzt da ein vermeintlich schweres Rätsel?


Zurück zu „Leipziger Caches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste