Anleitung zur Installation und Verwendung von TrueCrypt

Hier könnt Ihr über das Wetter, Eure Computer oder sonst etwas diskutieren

Moderatoren: bastfloh, Portitzer

Benutzeravatar
Andreas und Mandy
Cacher-Profi
Beiträge: 214
Registriert: Dienstag 7. November 2006, 19:13
Hobby: Geocaching ;-)
Postleitzahl: 4442
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01717791055
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Zwenkau

Anleitung zur Installation und Verwendung von TrueCrypt

Beitragvon Andreas und Mandy » Montag 13. September 2010, 15:57

Vorwort

Für viele Reisenden gehört in der heutigen Zeit ein Notebook oder ein kleines Netbook zum Reisegepäck. Darauf werden Fotos und Daten aller Art gespeichert, man erledigt seine Bankgeschäfte darüber. Der Zugang zum Internet mit all seinen Möglichkeiten wird über das Gerät gewährleistet. Besonders Geschäftsreisende, die sensible Daten auf dem Laptop gespeichert haben, kommen in der heutigen Zeit nicht mehr um eine Verschlüsselung herum. Denen stehen aber meistens auch erfahrene Administratoren für die Einrichtung zur Verfügung.
Ein besonderes Problem in diesem Zusammenhang stellt die internationale Jagd nach "Terroristen" und "Pornographen" sowie das "Abfassen" von Geschäftsgeheimnissen [1] dar. Das führt zur amtlich sanktionierten Durchsuchung des Laptops beim Grenzübertritt [2][3].
Wer aber nun glaubt, mit einer verschlüsselten Festplatte das Problem gelöst zu haben, irrt . Bei der Einreise nach Großbritannien kann man von den Behörden zur Herausgabe des Passwortes gezwungen werden.[4]. Was ist also zu tun, wie umgeht man das Dilemma seine Daten schützen zu wollen und andererseits den Behörden auch nicht zu viel zeigen zu wollen. Das wollen wir uns im folgenden Erarbeiten.


Inhaltsverzeichnis
1. Herunterladen der erforderlichen Dateien
2. Installation
3. Einrichtung
4. verschlüsselte Containerdatei erstellen
5. verschlüsselte Containerdatei einbinden/benutzen
6. Schlussbemerkung






1. Herunterladen der erforderlichen Dateien
- Zu allererst besorgen wir uns die Installationsdatei von TrueCrypt, derzeit ist es Version 7.0a --> Hier
- anschließend laden wir die deutsche Sprachdatei noch herunter --> Hier
- je nach Einstellung vom Browser wird vorm Abspeichern der Dateien nach dem Speicherort gefragt oder er ist schon festgelegt. Bitte in diesem Fall nachschauen, wo die Dateien gespeichert werden.


2. Installation
- nun starten wir die TrueCrypt-Setupdatei mit einem Doppelklick, je nach Einstellung des Rechners kann nun eine Warnung erscheinen:

Bild
Bild 1


- da wir wissen war wir tun, bitte auf "Ausführen" klicken
- nun erscheint die Lizenzvereinbarung, bitte das Häckchen bei "I accept ... " setzen und auf "Accept" klicken

Bild
Bild 2


- sollte noch jemand Windows 2000 benutzen erscheint nun eine Meldung das dies die letzte Version TC ist welche WIN2k unterstützt

Bild
Bild 3



- wir wollen das Programm nun installieren, klicke auf "Next"
- wer schon erfahrener ist und das Programm z.B. auf einem USB-Stick benötigt, kann über den Punkt "Extract" das Programm entpacken und vom Speicherort starten

Bild
Bild 4


- den Speicherort sollten wir so wie er vorgeschlagen wird übernehmen --> klick "Install"

Bild
Bild 5


- einige Sekunden später sind wir mit der Installation fertig --> klick auf "OK"

Bild
Bild 6


- nun wird uns ein Tutorial auf Englisch zum lesen angeboten, aber dafür haben wir ja diesen Text deshalb auf "Nein" klicken

Bild
Bild 7


- jetzt schalten wir das soeben installierte Programm auf deutsch um
- dazu entpacken wir das vorhin herunter geladene "langpack-de"

Bild
Bild 8


- wir benötigen die Datei Language.de.xml
- diese mit STRG-C kopieren und in das Installationsverzeichnis (C:\programme\truecrypt\ ) einfügen ( STRG-V )

Bild
Bild 9


- damit ist der Installationsvorgang abgeschlossen ! Glückwunsch !


3. Einrichtung

- nun starten wir das Programm TrueCrypt durch einen Doppelklick auf das blaue Schlüsselicon (siehe Bild 9)
- je nach Einstellung des Rechners ist das Programm eventuell noch nicht auf Deutsch umgestellt. Deshalb holen wir das jetzt nach.

Bild
Bild 10


- unter dem Punkt "Settings" wählen wir "Language" und ein neues Fenster öffnet sich

Bild
Bild 11


- bitte auf "Deutsch" und "OK" klicken
- Damit haben wir die Einstellungen schon beendet
Wer eine andere Sprache wünscht, wählt aus den, im Downloadbereich von TrueCrypt angebotenen Sprachen, seine Sprache aus


4. verschlüsselte Containerdatei erstellen

Es gibt nun zwei Möglichkeiten mit der Verschlüsselung zu Arbeiten. Zum einen kann man eine ganze Partition verschlüsseln (z.B. Teil der Festplatte, externe Festplatte oder einen USB-Stick) oder eine Containerdatei benutzen. Diese Containerdatei ist ausschließlich dazu da, die verschlüsselten Informationen aufzunehmen; sie kann wie jede andere Datei verschoben, übertragen und kopiert werden. Als Dateiname ist eigentlich jeder Name und jede Dateiendung möglich. Wir werden unsere Containerdatei in dieser Anleitung " geheime_dateien.pdf " nennen. Sie wird vom Betriebssystem automatisch mit dem Icon für PDF-Dateien versehen - sie ist allerdings vom PDF-Reader nicht lesbar (!) . Ob eine Dateiendung (.pdf, .tif, .cdr o.ä.) verwendet wird oder nicht ist dem Programm egal. Fahren wir also fort:

Bild
Bild 12


- bitte unter "Volumes" den Punkt "Neues Volume erstellen" auswählen

Bild
Bild 13


- wir wollen nun eine verschlüsselte Containerdatei erstellen --> auf "Weiter" klicken

Bild
Bild 14


- klicke auf "Weiter"

Bild
Bild 15


- klicke auf "Datei"

Bild
Bild 16


- wie soll Deine verschlüsselte Containerdatei nun heissen ? Gib ihr einen beliebigen Dateinahmen - im Beispiel erstellen wir eine Datei mit dem Namen "geheime_dateien.pdf"
- klicke auf "Speichern"

Bild
Bild 17


- klicke auf "Weiter"

Bild
Bild 18


- am Verschlüsselungsalgorithmus wollen wir nix weiter änder, klicke auf "Weiter"

Bild
Bild 19


- wähle nun die gewünschte Dateigröße, aber bedenke, die Datei sollte zur Sicherheit noch auf eine DVD/CD-R/USB-Stick o.ä. passen
- klicke dann auf "Weiter"

Bild
Bild 20


- vergib nun ein gutes Passwort. Ein gutes Passwort verwendet Groß-und Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Zahlen. Das Beispiel im Bild 20 zählt zu den guten.
- klicke auf "Weiter"
- eventuell kommt nun noch ein Hinweis auf die Qualität Deines Passwortes - wenn Du es wirklich verwenden willst klicke hier auf "Ja"

Bild
Bild 21


- da wohl niemand mehr so etwas altes wie WIN98 benutzt, schalten wir hier von FAT auf NTFS und klicken auf "Formatieren"

Bild
Bild 22


- nach kurzer Zeit erscheint ein neues Fenster und teilt uns mit: Fertsch! --> klicke auf "Beenden" (Bild 22)


Bild
Bild 23


5. verschlüsselte Containerdatei einbinden/benutzen

Nun haben wir eine verschlüsselte Containerdazei erstellt. Diese Datei können wir ganz normal kopieren oder verschieben oder per E-Mail versenden. Um in der Containerdatei Daten abzulegen müssen wir sie einbinden - also quasi "aktivieren".

Bild
Bild 24


- klicke hierzu auf "Datei"

Bild
Bild 25


- wähle die verschlüsselte Containerdatei aus

Bild
Bild 26


- wähle den Laufwerksbuchstaben aus, unter dem das ganze angesprochen werden soll. Hier im Beispiel soll die Containerdatei Laufwerk Z: werden
- klicke auf "Einbinden"


Bild
Bild 27

- gib Dein hochgeheimes Kennwort ein und fertig !

Schon steht Dir als Speicherort ein neues Laufwerk zur Verfügung. Alles, was Du hier speicherst, bleibt nach dem Trennen geheim.
Wenn Du Deine Arbeit beendet hast, klicke auf "Trennen" (Bild 27), das Laufwerk wird ausgebunden und die Containerdatei schützt vor unbefugtem Zugriff.

Bild
Bild 28


6. Schlussbemerkung

Das obige Bild 28 zeigt die Situation an meinem Arbeitsplatz. Ich habe eine Festplattenpartition als Laufwerk I: und eine externe Festplatte als Laufwerk W: eingebunden. Zum Feierabend klicke ich auf "Trennen" und alle vertraulichen Daten sind nicht mehr zur Verfügung.
Wer nun über den Menüpunkt "Favoriten" --> "Eingebundenes Volume zu den Favoriten hinzufügen" seinen momentanen Status speichert, hat sehr schnell alle Laufwerke/Dateien wieder eingebunden.

Kommen wir aber noch einmal zum Punkt Großbritannien vom Vorwort. Was tun wenn man dort an der Grenze seine Verschlüsselungen Offenbaren soll ? Dafür kennt man im Bereich der Verschlüsselung das Prinzip der Glaubhaften Verneinung. Auch TrueCrypt beherrscht diese Prinzipien.
Das Verfahren ist ganz einfach: mit Passwort "A" wird dem Spion die Funktionsfähigkeit bewiesen; aber erst die Eingabe von Passwort "B" anstelle von "A" enschlüsselt die wahren Geheimnisse.
Ich habe hierzu ein Beispiel vorbereitet: Ladet Euch die folgende Datei " campers-world.con " herunter (1 MB). Bindet diese Containerdatei mit dem Passwort abrax ein. Ihr seht ein Foto. Bindet diese Datei nun stattdessen mit dem Passwort von Bild 27 ein und entdeckt die wahren Geheimpläne.

Die Erstellung solch eines versteckten Volumes ist nicht schwer. Biege bei Bild 14 dieser Anleitung auf "Verstecktes Volume" ab. Der weitere Verlauf ist analog der Beschreibung.




So,
man war das viel Text. Ich hoffe, daß viele Cacherrechner durch diese Anleitung wesentlich sicherer sind.

Viele Grüße

Andreas

Benutzeravatar
Steppentritt
Cacher-Profi
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2005, 12:56
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4357
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig- Mockau

Re: Anleitung zur Installation und Verwendung von TrueCrypt

Beitragvon Steppentritt » Montag 13. September 2010, 16:34

Mein lieber Andreas und jetzt das ganze für meinen Apple. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße
Big
In diesem Leben ist jeder mutig, der nicht aufgibt.
(Paul McCartney*1942)

Benutzeravatar
Andreas und Mandy
Cacher-Profi
Beiträge: 214
Registriert: Dienstag 7. November 2006, 19:13
Hobby: Geocaching ;-)
Postleitzahl: 4442
Land: Deutschland
Jokertelefon: 01717791055
Funke mit zum Cachen: Nein
Kanal Funke: 2
Wohnort: Zwenkau

Re: Anleitung zur Installation und Verwendung von TrueCrypt

Beitragvon Andreas und Mandy » Montag 13. September 2010, 16:59

Steppentritt hat geschrieben:Mein lieber Andreas und jetzt das ganze für meinen Apple. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße
Big


Aber gern doch, liebe Birgit:
http://www.truecrypt.org/downloads

Zweite Zeile, unter "Windows", herunterladen installieren geht beim Mac ja automatisch.
Rest wie in der Anleitung.

Viel Grüße

Andreas
BildBild

Benutzeravatar
Steppentritt
Cacher-Profi
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2005, 12:56
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 4357
Land: Deutschland
Funke mit zum Cachen: Nein
Wohnort: Leipzig- Mockau

Re: Anleitung zur Installation und Verwendung von TrueCrypt

Beitragvon Steppentritt » Montag 13. September 2010, 19:58

Hallo mein Lieber,
"Mist", damit hatte ich nicht gerechnet. Du bist ein ganz "Guter".
Jetzt lese ich doch noch einmal etwas genauer. :oops: :oops: :oops:
Liebe Grüße
Big
In diesem Leben ist jeder mutig, der nicht aufgibt.
(Paul McCartney*1942)

Benutzeravatar
42Marvin
Cacher-Profi
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 16. Januar 2009, 14:48
Hobby: Geocaching
Postleitzahl: 6258
Land: Deutschland
Wohnort: JWD

Re: Anleitung zur Installation und Verwendung von TrueCrypt

Beitragvon 42Marvin » Dienstag 14. September 2010, 12:06

Hey, das ist ja mal eine super Anleitung!
Ich benutze TrueCrypt schon länger und kann es nur empfehlen. Es hält zu mindestens den Standard "Dieb, Finder usw." vom direkten Zugriff auf die Daten ab.

Viele Grüße
42Marvin


Zurück zu „Das hat nun gar nichts mit Geocaching zu tun!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste